Feigenkuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
FeigenkuchenDurchschnittliche Bewertung: 41523

Feigenkuchen

Feigenkuchen

Feigenkuchen - Knuspriger Untergrund mit cremiger Füllung.

264
kcal
Brennwert
50 min.
Zubereitung
1 Std. 20 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (23 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Für den Teig Mehl mit Mandeln, 125 g Margarine in Stücken, 75 g Zucker und 1 Prise Salz zügig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt für ca. 30 Minuten kalt stellen.

2

Inzwischen für den Belag Feigen waschen und halbieren. 50 g Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze leicht hellbraun karamellisieren lassen, mit beiden Weinen ablöschen und um die Hälfte leicht sirupartig einköcheln lassen. Zitronensaft und Feigen dazugeben, vom Herd ziehen, abkühlen lassen.

3

Für die Creme Quark mit Mascarpone, restlichem Zucker und 3–4 EL Feigensirup glattrühren. Joghurt unterheben.

4

Eine Tarteform (22 cm Ø) mit restlicher Margarine auspinseln.

5

Teig in Größe der Backform ausrollen und hineinlegen, dabei einen Rand formen und gut andrücken. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) in ca. 25 Minuten hellgelb backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.

6

Hälfte der Feigen ohne Sirup auf dem Tarteboden verteilen. Creme darauf verstreichen, mit restlichen Feigen und Sirup garnieren und mit Puderzucker bestäuben.