Schokoküsse für den Fasching Rezept | EAT SMARTER
1
Drucken
1
Schokoküsse für den FaschingDurchschnittliche Bewertung: 3.81541

Schokoküsse für den Fasching

Rezept: Schokoküsse für den Fasching

Schokoküsse für den Fasching - Dieser Klassiker ist nicht nur in der närrischen Zeit ein Hit.

265
kcal
Brennwert
45 min.
Zubereitung
3 h. 55 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (41 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

5 Eier trennen. Eigelbe zusammen mit Mehl und 3 EL Wasser (30 ml) in eine Schüssel geben und mit den Quirlen des Handrührers auf höchster Stufe so lange rühren, bis die Zähigkeit des Teiges sichtlich nachlässt.

2

Zitronenschale abreiben, mit dem Salz zum Teig geben. Eiweiße steifschlagen, 60 g Zucker langsam einrieseln lassen. Zuletzt die Speisestärke mit einem Kochlöffel unter den steifen Schnee ziehen.

3

Einen kleinen Teil des Eischnees kräftig unter die Eigelb-Mehl-Masse rühren. Den großen Rest vorsichtig unterheben, sodass ein standhafter Biskuitteig entsteht.

4

Teig in einen Spritzbeutel füllen und 40 kleine Häufchen (ca. 5 cm Ø) auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech spritzen; dabei zügig arbeiten, denn der Teig fällt schnell zusammen.

5

Im vorgeheizten Backofen bei 190 °C (Umluft 170 °C) in 8–12 Minuten hellbraun backen. Die Ofentür dabei einen Spalt offen lassen, damit Dampf entweichen kann.

6

Für die Creme restliche Eier mit restlichem Zucker kräftig aufschlagen. Die Vanillestange aufschneiden, das Mark herauskratzen, mit der Butter schaumig rühren. Eiercreme langsam zufügen.

7

Die Biskuithäufchen mit einem spitzen Messer von der glatten Seite aus aushöhlen. Je 2 Schalen mit Creme füllen, zusammensetzen und auf ein Gitter legen. Kühl stellen.

8

Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Schokoküsse mit der Kuvertüre großzügig überziehen (auf dem Gitter abtropfen lassen). Für etwa 3 Stunden kühl stellen. Nach Belieben mit Hüten, Zuckerguss und Gesichtern lustig verzieren. Anschließend in Papiermanschetten setzen.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Ich hatte auf etwas Figurfreundliches gehofft - da lag ich aber gründlich daneben :D