Spinattarte mit Mandeln und Sultaninen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Spinattarte mit Mandeln und SultaninenDurchschnittliche Bewertung: 41522

Spinattarte mit Mandeln und Sultaninen

Spinattarte mit Mandeln und Sultaninen
25 min.
Zubereitung
1 Std. 25 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (22 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Stück ovale Tarteletteförmchen, 4x12 cm
Für den Teig
100 g Mehl
Jetzt bei Amazon kaufen!100 g gemahlene Mandeln
1 TL Zucker
½ TL Salz
125 g Butter
2 Eigelbe
Für die Füllung
250 g frischer Blattspinat
Salz
150 g Crème fraîche
100 ml Milch
2 Eier
Hier kaufen!3 EL Rosinen
Pfeffer aus der Mühle
Muskat
Außerdem
Jetzt kaufen!3 EL Mandelblättchen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Mehl, die gemahlene Mandeln, den Zucker und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Klein geschnittene Butter mit den Eigelben zugeben und sämtliche Zutaten mit dem Messer gut durch hacken, so dass kleine Teigkrümel entstehen. Mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kühl stellen.

2

Den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Die Formen buttern und mit Mehl bestäuben. Für die Füllung den Spinat verlesen, waschen, putzen, trocken schleudern und in kochenden Salzwasser zusammenfallen lassen. Herausnehmen, kalt abschrecken, gut abtropfen lassen und hacken. Die Cremè fraîche mit der Milch und dem Ei verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen.

3

Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen. 4 Teigkreise etwas größer als die Quiche-Formen ausschneiden, und die Formen damit auskleiden, dabei einen Rand formen. Den Spinat und die Rosinen in die Formen verteilen, mit der Eiermilch begießen und im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten goldbraun backen. Die letzten 10 Minuten die Mandelblättchen darüber streuen. Herausnehmen und lauwarm oder kalt servieren.