Erdbeer-Espresso-Schichtspeise Rezept | EAT SMARTER
8
Drucken
8
Erdbeer-Espresso-SchichtspeiseDurchschnittliche Bewertung: 3.61596
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Erdbeer-Espresso-Schichtspeise

mit Orangenquark

Rezept: Erdbeer-Espresso-Schichtspeise

Erdbeer-Espresso-Schichtspeise - Optisch ein Hingucker, geschmacklich eine Wucht: geschichteter Nachtisch nach englischer Trifle-Art

192
kcal
Brennwert
30 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.6 (96 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
250 g Erdbeeren
1 kleine Zitrone
2 EL Apfeldicksaft
1 kleine Bio-Orange
250 g Magerquark
1 Tütchen Vanillezucker
100 g Cantuccini
3 EL Espresso (ausgekühlt)
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

2 Schüsseln, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Zitronenpresse, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 feine Reibe, 1 Schneebesen, 1 Küchenpapier

Zubereitungsschritte

Erdbeer-Espresso-Schichtspeise: Zubereitungsschritt 1
1
Erdbeeren in einer Schüssel mit Wasser vorsichtig waschen, gut mit Küchenpapier trockentupfen und putzen. Je nach Größe halbieren oder vierteln.
Erdbeer-Espresso-Schichtspeise: Zubereitungsschritt 2
2
Zitrone halbieren und auspressen. Beeren in eine zweite Schüssel geben, Apfeldicksaft und 1 TL Zitronensaft untermischen. Zugedeckt 20 Minuten ziehen lassen (marinieren).
Erdbeer-Espresso-Schichtspeise: Zubereitungsschritt 3
3
Inzwischen die Orange waschen, trockenreiben und die Schale fein abreiben. Anschließend Orange halbieren und den Saft auspressen.
Erdbeer-Espresso-Schichtspeise: Zubereitungsschritt 4
4
Quark in eine Schüssel geben. Orangenschale, Vanillezucker und 1 EL Zitronensaft zufügen.
Erdbeer-Espresso-Schichtspeise: Zubereitungsschritt 5
5
Mit einem Schneebesen so viel Orangensaft unterrühren, dass der Quark glatt und cremig wird.
Erdbeer-Espresso-Schichtspeise: Zubereitungsschritt 6
6
Cantuccini in mittelgroße Stücke brechen, auf 4 Gläser verteilen und gleichmäßig mit dem Espresso beträufeln. Abwechselnd Orangenquark und Erdbeeren einschichten und servieren.
Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Jahreszeitenbedingt habe ich dieses Dessert mit Blaubeeren statt Erdbeeren gemacht, was ebenfalls sehr lecker war. Statt Apfeldicksaft habe ich Agavendicksaft genommen. Die Cantuccini geben den Dessert eine schöne "Knuspernote". Geht schnell, ist nicht so massiv und sehr lecker!