Gebratene Ente mit Zwiebeln und Orangen in-Honig-Rosmarin-Marinade Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gebratene Ente mit Zwiebeln und Orangen in-Honig-Rosmarin-MarinadeDurchschnittliche Bewertung: 4.21535

Gebratene Ente mit Zwiebeln und Orangen in-Honig-Rosmarin-Marinade

Rezept: Gebratene Ente mit Zwiebeln und Orangen in-Honig-Rosmarin-Marinade
40 min.
Zubereitung
2 h. 40 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (35 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
2 Ente (à ca. 1,5 kg)
Salz
2 Chilischoten
4 Knoblauchzehen
2 Zweige Rosmarin
6 EL Senf (mittelscharf)
6 EL Tomatenmark
230 g Honig
100 ml Orangensaft
weißer Pfeffer (frisch gemahlen)
1 TL Paprikapulver (rosenscharf)
900 g rote Zwiebel
2 große Bio-Orangen
Oregano
Salbei
400 ml Gemüsebrühe
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Den Backofen auf 180° C vorheizen.
2
Die Enten gründlich innen und außen waschen. Von den Enten den spitzen hinteren Teil und die Flügelspitzen abschneiden. Die Enten salzen und auf einem Backblech im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten ca. 2 Stunden garen.
3
Die Chilischote waschen, längs aufschneiden, entkernen, die weiße Innenhaut entfernen und fein würfeln. Den Knoblauch abziehen und grob hacken. Rosmarin waschen, trocken schütteln, die Nadeln abstreifen und fein schneiden. Alles mit Senf, Tomatenmark, 200 g Honig und Orangensaft verrühren. Salzen und pfeffern. Übrigen Honig mit Paprikapulver mischen. Zwiebeln schälen und quer halbieren. Orangen heiß abwaschen, gut trocken reiben und vierteln, Kerne entfernen. Oregano und Salbei waschen, trocken schütteln und grob hacken.
4
Nach ca. 1 Stunde Garzeit vorsichtig das gesamte Entenfett in einen Topf abgießen (wenn das Fett abgekühlt ist, entsorgen). Die Zwiebeln zu den Enten legen. Brühe angießen und weiter garen. Nach 35 Minuten den Honigfond dazugießen, die Orangen dazulegen. Enten mit dem Paprikahonig bepinseln. Die Enten evtl. an den durch Honig dunkel werdenden Stellen mit Alufolie abdecken. Zum Schluss die Kräuter untermischen und servieren. Dazu passen geröstete Kartoffeln mit Salbei.