Kürbis-Champignon-Reis Rezept | EAT SMARTER
5
Drucken
5
Kürbis-Champignon-ReisDurchschnittliche Bewertung: 3.31525
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Kürbis-Champignon-Reis

mit Preiselbeerdip

Kürbis-Champignon-Reis

Kürbis-Champignon-Reis - Gut in Form und ganz fix fertig – auch für Kinder ein Geheimtipp!

493
kcal
Brennwert
20 min.
Zubereitung
25 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.3 (25 Bewertungen)

Küchengeräte

1 kleiner Topf mit Deckel, 1 großes Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Esslöffel, 1 beschichtete Pfanne, 2 Förmchen, 1 Messbecher, 1 Teelöffel, 1 Küchenpapier, 1 kleines Messer, 1 Holzlöffel, 1 Schüssel, 1 Gabel

Zubereitungsschritte

Kürbis-Champignon-Reis Zubereitung Schritt 1
1

Basmatireis mit 200 ml Salzwasser in einen Topf geben und zugedeckt nach Packungsanleitung etwa 10 Minuten kochen.

Kürbis-Champignon-Reis Zubereitung Schritt 2
2

Inzwischen Kürbis waschen, trockenreiben, mit einem Löffel entkernen und würfeln.

Kürbis-Champignon-Reis Zubereitung Schritt 3
3

Champignons säubern, die Enden abschneiden und die Pilze halbieren. Knoblauch schälen und hacken.

Kürbis-Champignon-Reis Zubereitung Schritt 4
4

Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Knoblauch darin kurz andünsten. Kürbis zugeben und etwa 5 Minuten anbraten.

Kürbis-Champignon-Reis Zubereitung Schritt 5
5

Pilze hinzufügen und weitere 5 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, Essig und Brühe dazugießen und 4–5 Minuten einkochen lassen.

Kürbis-Champignon-Reis Zubereitung Schritt 6
6

Inzwischen Preiselbeeren und saure Sahne in einer kleinen Schüssel mit Salz und Pfeffer verrühren. Das Gemüse zum gegarten Reis geben.

Kürbis-Champignon-Reis Zubereitung Schritt 7
7

Walnusskerne mit einem großen Messer hacken, mit Reis und Gemüse mischen. 2 kleine Formen oder Tassen mit kaltem Wasser ausspülen, Gemüsereis einfüllen und fest in die Form drücken. Auf Teller stürzen und mit dem Dip servieren.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Habe statt Himbeer- Rotweinessig verwendet und ein paar Walnüsse weniger dazugetan. Wir waren absolut begeistert von diesem Gericht, es ist mal was anderes, schmeckt aber sowas von lecker, vor allem in Kombination mit dem Dip!