Lamm-Ossobucco mit Holunderbeerensoße und Knödel Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Lamm-Ossobucco mit Holunderbeerensoße und KnödelDurchschnittliche Bewertung: 3.71527

Lamm-Ossobucco mit Holunderbeerensoße und Knödel

Lamm-Ossobucco mit Holunderbeerensoße und Knödel
1 Std.
Zubereitung
2 h. 50 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für das Ossobuco
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1,2 kg Lammkeule mit Knochen, in 4 Scheiben geschnitten
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 EL Mehl
100 g frische Holunderbeeren
Olivenöl bei Amazon bestellen6 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
200 ml trockener Rotwein
350 ml Rinderbrühe
800 g mehligkochende Kartoffeln
1 Zweig Salbei
3 Zweige Thymian
1 Lorbeerblatt
Jetzt kaufen!Cayennepfeffer
Für die Klöße
4 Stängel Blattpetersilie
80 g Mehl
2 Eier
Muskat
Außerdem
1 Möhre
200 ml Pflanzenöl zum Frittieren
Jetzt kaufen!1 TL Speisestärke
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Zwiebeln und die Knoblauchzehe abziehen. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden, den Knoblauch fein hacken. 

2

Die Holunderbeeren verlesen, waschen und gut abtropfen lassen. Das Fleisch waschen, trocken tupfen, die Sehnen, außen, mehrmals einschneiden. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und mit Mehl stäuben. 

3

Das Öl in einem großen Topf erhitzen, das Fleisch rundherum scharf anbraten und herausnnehmen. Die Zwiebeln und den Knoblauch in das Bratfett geben, darin glasig dünsten, anschließend das Tomatenmark einrühren, kurz anschwitzen, mit dem Wein ablöschen und etwas einkochen lassen. Das Fleisch wieder einlegen und ein wenig Brühe zugeben. Die Holunderbeeren zugeben und halb zugedeckt bei geringer Hitze ca. 1 Stunde schmoren lassen, dabei zwischendurch nach Bedarf Brühe zugießen und die Fleischscheiben wenden. 

4

Zwischenzeitlich die Kartoffeln waschen und mit der Schale in kochendem Salzwasser ca. 25 Minuten gar kochen. 

5

Den Salbei und Thymian waschen, trocken schütteln, zu einem Sträußchen binden und mit dem Lorbeerblatt in die Sauce geben und weitere 30-40 Minuten zusammen gar schmoren lassen. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und in feine Streifen schneiden. 

6

Die fertig gegarten Kartoffeln abgießen, etwas ausdampfen lassen, dann pellen und durch die Kartoffelpresse drücken. Mit dem Mehl, den Eier, der Petersilie, Salz und Muskat dazugeben und zu einem lockeren, gut formbaren Teig verkneten. Bei Bedarf mehr Mehl unterarbeiten. Von dem Teig 60 g Portionen abnehmen und mit bemehlten Händen Klöße daraus formen. Die Klöße in kochendes Salzwasser legen und offen bei schwacher Hitze in etwa 20 Minuten darin gar ziehen lassen. 

7

Die Karotte schälen und mit einem Sparschäler feine, lange Streifen abziehen und diese in heißem Öl goldgelb frittieren. Auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen. 

8

Die Fleischscheiben aus der Sauce nehmen und die Sauce abschmecken und gegebenenfalls mit etwas in kaltem Wasser angerührter Speisestärke abbinden. Die Klöße mit Hilfe einer Siebkelle aus dem Wasser nehmen und zusammen mit den Fleischscheiben sowie der Sauce auf vorgewärmte Teller anrichten. Mit den frittierten Karottenstreifen garniert servieren.

Top-Deals des Tages
VON AMAZON
Analoger Nostalgie Glockenwecker, silber
Läuft ab in:
VON AMAZON
Hama Funk Wanduhr PG-300
Läuft ab in:
VON AMAZON
Analoger Nostalgie Glockenwecker, schwarz
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages