Maronen-Roulade Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Maronen-RouladeDurchschnittliche Bewertung: 4.31526

Maronen-Roulade

Rezept: Maronen-Roulade
1 Std.
Zubereitung
6 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.3 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Stück (1 Biskuitroulade)
Für die Vanillemaronen
500 g mittelgroße Maronen
150 g Zucker
50 ml Weißwein
50 ml Grappa
1 Vanillestange
1 Prise Safranfäden
Für den Teig
4 Eier
1 Prise Salz
80 g Zucker
125 g Mehl
½ TL Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
Für die Füllung
Hier kaufen!6 Blätter weiße Gelatine
300 g Maronenpüree Dose
250 g Mascarpone
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Hier kaufen!2 EL Rum
50 ml Milch
200 ml geschlagene Schlagsahne mindestens 30 % Fettgehalt
Außerdem
Jetzt kaufen!Puderzucker zum Bestauben
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Den Backofen auf 220°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Für die Vanillemaronen die Maroni kreuzweise einschneiden, auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Ofen 30 Minuten rösten. Herausnehmen, abkühlen lassen und im Ganzen schälen. Den Zucker mit 250 ml Wasser in einem Topf 20 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Vom Herd ziehen und den Sirup abkühlen lassen. Den Wein und den Grappa in den Sirup gießen. Die zerkleinerte Vanillestangen und den Safran zufügen, gut mischen und zugedeckt 4 Stunden ziehen lassen. Die Maroni in die vorbereiteten Gläser schichten, mit Sirup auffüllen und gut verschließen. An einem kühlen Ort aufbewahren und nach 3-4 Wochen verbrauchen.
2
Den Backofen auf 200°C Ober-und Unterhitze runterschalten. Für den Teig die Eier trennen. Die Eiweiße mit Salz steif schlagen. Die Eigelbe und dem Zucker cremig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver und Vanillezucker mischen und unterrühren, dann den Eischnee unterheben. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und ca. 1 cm dick verstreichen. Im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten hell backen, herausnehmen und auf ein feuchtes Küchentuch stürzen. Das Backpapier abziehen und die Teigplatte mit dem Tuch aufrollen. Erkalten lassen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Das Kastanienpüree, die Mascarpone, den Zucker, Vanillezucker und den Rum gut verrühren. Die ausgedrückte Gelatine in der Milch in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auflösen, 3 EL von der Creme unterziehen und dies unter die übrige Creme rühren. Zum Schluss die geschlagene Sahne unterheben. Die Biskuitrolle zu einer Platte entrollen, mit der Maronencreme bestreichen, dabei einen kleinen Rand frei lassen und mit Hilfe des Küchentuchs wieder aufrollen. Auf eine Platte gleiten lassen und mit Puderzucker bestauben. Mit Vanillemaronen angerichtet servieren.