Nudeln mit Nuss-Brokkoli-Sauce Rezept | EAT SMARTER
1
Drucken
1
Nudeln mit Nuss-Brokkoli-SauceDurchschnittliche Bewertung: 41548

Nudeln mit Nuss-Brokkoli-Sauce

Nudeln mit Nuss-Brokkoli-Sauce

Nudeln mit Nuss-Brokkoli-Sauce - Die Vollkorn-Spaghetti sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl.

380
kcal
Brennwert
30 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (48 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Die Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, dann auf einen Teller geben und auskühlen lassen.

2

Brokkoli putzen, waschen und in Röschen zerteilen; den Strunk schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Brokkoliröschen in kochendem Salzwasser in 2–3 Minuten bissfest blanchieren, kalt abschrecken und sehr gut abtropfen lassen.

3

Schalotte und Knoblauchzehe schälen, beides sehr fein hacken.

4

Butter in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Schalotte darin andünsten. Brokkolischeiben zugeben, mitdünsten, mit Weißwein und Gemüsefond ablöschen. Die Hälfte der Brokkoliröschen dazugeben, mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und 1 Prise frisch abgeriebenem Muskat würzen und weichkochen.

5

Inzwischen Spaghetti nach Packungsanleitung al dente garen.

6

Die Brokkolimasse nicht zu fein pürieren, mit der Sahne aufgießen und einmal aufkochen. Die restlichen Brokkoliröschen und die Hälfte der Haselnüsse dazugeben und in der Brokkoli-Sahne-Sauce erwärmen.

7

Zum Servieren die Spaghetti in vorgewärmte Teller geben, mit der Nuss-Brokkoli-Sauce bedecken und mit den restlichen Haselnüssen bestreuen.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Das Rezept ist ooooobbberlecker! ( habe ich auch gerade auf fratzenbuch geschrieben). Wenn ich es für Gäste machen würde, würde ich am Schluss 1-2 Brokkoli Röschen nicht in die Sosse werfen, sondern natur halbiert oder geviertelt als Deko auf den Teller legen. ( So wie hier auf dem Titelbild), denn das sieht natürlich mit dem Brokkoli Natur gleich noch besser aus!