Risotto mit Kürbis und Salbei Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Risotto mit Kürbis und SalbeiDurchschnittliche Bewertung: 3.61534

Risotto mit Kürbis und Salbei

Rezept: Risotto mit Kürbis und Salbei
30 min.
Zubereitung
1 Std.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.6 (34 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
4 kleine Hokkaido-Kürbis á ca. 500 g
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
700 ml Gemüsebrühe
40 g Butter
Risottoreis kaufen300 g Risottoreis
100 ml trockener Weißwein
1 Lorbeerblatt
1 Stück Zitronenschale
50 g frisch geriebener Parmesan
3 g Safranfäden
Salz
Pfeffer aus der Mühle
12 Salbeiblätter zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen. Die Kürbisse putzen, waschen, den Deckel abschneiden, die Kerne mit einem Löffel herausschaben und danach das Fruchtfleisch herauskratzen. 0,5 cm von dem Rand stehen lassen. Die ausgehöhlten Kürbisse im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene anwärmen, bis der Risotto hergestellt ist. Die Schalotte und den Knoblauch abziehen und fein würfeln. Das Kürbisfruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Die Gemüsebrühe erwärmen.

2

In einem Topf 20 g Butter erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin 1-2 Minuten glasig schwitzen. Den Reis und die Kürbiswürfel zugeben, kurz mitschwitzen und mit der Hälfte des Weins ablöschen. Diesen vollständig einkochen lassen. Den Vorgang mit dem restlichen Wein wiederholen, dann so viel Brühe angießen, dass Reis und Kürbis gerade bedeckt sind. Das Lorbeerblatt und die Zitronenschale zugeben. Die Flüssigkeit unter gelegentlichem Rühren fast ganz einkochen lassen, erneut etwas Brühe angießen, umrühren und einkochen lassen.

3

So fortfahren, bis die Brühe aufgebraucht ist und der Reis fast fertig gegart ist (er soll noch einen leichten Biss haben, Dauer 20-25 Minuten). Vor dem Servieren die Zitronenschale und das Lorbeerblatt entfernen, den Parmesan und die restliche Butter unter den Risotto rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Servieren in die ausgehöhlten Kürbisse füllen und mit Salbeiblättern garniert servieren.