Wildschwein-Medaillons mit Walnusskruste und Granatapfelsauce Rezept | EAT SMARTER
2
Drucken
2
Wildschwein-Medaillons mit WalnusskrusteDurchschnittliche Bewertung: 3.81539
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Wildschwein-Medaillons mit Walnusskruste

und Granatapfelsauce

Rezept: Wildschwein-Medaillons mit Walnusskruste

Wildschwein-Medaillons mit Walnusskruste - So fein verpackt weckt das zarte Fleisch gleich noch mal so viel Begeisterung

459
kcal
Brennwert
55 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (39 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
500 g Wildschweinfilet
Salz
Pfeffer
Bei Amazon kaufen1 EL Rapsöl
2 Zweige Rosmarin
1 Scheibe dunkles Vollkornbrot (ca. 50 g)
30 g Walnusskerne
1 Ei
2 große Granatäpfel
200 ml Wildfond (Glas)
½ TL eingelegter grüner Pfeffer (Glas)
½ TL eingelegter echter roter Pfeffer (Pondicherry-Pfeffer)
2 EL Crème fraîche (ca. 40 g)
400 g Schupfnudel (aus dem Kühlregal)
1 Prise Zucker
1 EL Butter (ca. 15 g)
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 Küchenpapier, 1 großes Messer, 1 Esslöffel, 1 große Pfanne, 1 Pfannenwender, 1 flache Auflaufform, 1 Blitzhacker, 1 Schüssel, 1 Holzlöffel, 1 Zitruspresse, 1 Teelöffel, 1 großer Topf mit Deckel, 1 Sieb

Zubereitungsschritte

Wildschwein-Medaillons mit Walnusskruste: Zubereitungsschritt 1
1
Wildschweinfilet abspülen, trockentupfen und in Scheiben (Medaillons) schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Wildschwein-Medaillons mit Walnusskruste: Zubereitungsschritt 2
2
Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Filetmedaillons darin bei starker Hitze von beiden Seiten je 3–4 Minuten scharf anbraten.
Wildschwein-Medaillons mit Walnusskruste: Zubereitungsschritt 3
3
Vom Herd nehmen, in eine flache Auflaufform oder einen Bräter legen und kurz ruhen lassen.
Wildschwein-Medaillons mit Walnusskruste: Zubereitungsschritt 4
4
Inzwischen Rosmarin waschen, trockenschütteln, Nadeln abzupfen und fein hacken.
Wildschwein-Medaillons mit Walnusskruste: Zubereitungsschritt 5
5
Vollkornbrot grob zerkleinern und mit 2/3 der Walnüsse in einem Blitzhacker mittelfein hacken.
Wildschwein-Medaillons mit Walnusskruste: Zubereitungsschritt 6
6
Den Brotmix mit etwa ¾ der Rosmarinnadeln in eine Schüssel geben. Das Ei trennen und das Eiweiß in die Schüssel geben (Eigelb anderweitig verwenden). Salzen, pfeffern und verrühren.
Wildschwein-Medaillons mit Walnusskruste: Zubereitungsschritt 7
7
Granatäpfel halbieren und 3 Hälften auf einer Zitruspresse gut auspressen. Aus der übrigen Hälfte mit einem Teelöffel die Kerne herauslösen.
Wildschwein-Medaillons mit Walnusskruste: Zubereitungsschritt 8
8
Granatapfelsaft und -kerne mit dem Wildfond in die Pfanne gießen und bei starker Hitze aufkochen lassen.
Wildschwein-Medaillons mit Walnusskruste: Zubereitungsschritt 9
9
Brotmischung auf den Medaillons verteilen, etwas andrücken und unter dem Backofengrill oder auf der oberen Schiene im vorgeheizten Backofen bei 220 °C (Umluft 200 °C, Gas: Stufe 3–4) 8–12 Minuten überbacken, bis die Kruste bräunt.
Wildschwein-Medaillons mit Walnusskruste: Zubereitungsschritt 10
10
Inzwischen Granatapfelsaft und Wildfond bei starker Hitze 5–6 Minuten einkochen lassen. Eingelegten Pfeffer mit einem Messerrücken leicht zerdrücken und unterrühren.
Wildschwein-Medaillons mit Walnusskruste: Zubereitungsschritt 11
11
Crème fraîche ebenfalls unterrühren und die Sauce noch 2–3 Minuten cremig einkochen lassen.
Wildschwein-Medaillons mit Walnusskruste: Zubereitungsschritt 12
12
Inzwischen Schupfnudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser bei mittlerer Hitze zugedeckt erhitzen. Sauce mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Restliche Walnüsse sehr fein hacken. Schupfnudeln abgießen, wieder in den Topf geben und in der Butter schwenken, mit Walnüssen und restlichem Rosmarin mischen. Die Nudeln mit den Wildschwein-Medaillons und der Sauce anrichten.
Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Das Gericht hört sich gut an. Ich werde es probieren.