So trainieren Sie den Bauch weg | EAT SMARTER
95
7
Drucken
7
Sophia Thiel
So trainieren Sie den Bauch wegDurchschnittliche Bewertung: 3.71595

Schlank und flach

So trainieren Sie den Bauch weg

So bekommen Sie ihren Bauch weg So bekommen Sie ihren Bauch weg

Schwabbelig statt straff: Viele Menschen sind mit ihrem Bauch unzufrieden und versuchen vieles, um ihren Bauch weg zu bekommen. Nicht immer erfolgreich – denn wer einen flachen Bauch haben möchte, muss auf drei Dinge achten. EAT SMARTER verrät, wie Sie ungeliebten Pölsterchen am Bauch endgültig den Kampf ansagen!

Ein flacher und straffer Bauch – davon träumen viele, doch nur wenige haben ihn wirklich. Laut einer Umfrage der Frauenzeitschrift "Laura" sind 60 Prozent aller Frauen mit ihrem Bauch unzufrieden: Sie finden ihn entweder zu dick oder zu schwabbelig.

Eins vorweg: Die eine ultimative Übung, mit der der ungeliebte Bauch weg geht, gibt es nicht. Aber Sie brauchen trotzdem nicht resigniert den Kopf hängen lassen. Denn wenn Sie drei Dinge beachten, können Sie den Bauch endgütlig weg trainieren. "Ernährung, Ausdauertraining und Krafttraining sind die Schlüssel zum Erfolg", sagt der Sportwissenschaftler Manuel Bolz in seinem Buch "Trainingsmärchen und Fitnesslügen". Man kann sich leider nicht gezielt aussuchen, an welcher Stelle der Körper Fett verbrennen soll. Daher hilft nur Ausdauertraining um den Kalorienverbrauch zu erhöhen, Krafttraining um die Muskeln zu stärken und eine ausgewogene Ernährung, um die richtige Menge an Kalorien zu sich zunehmen.

Darum geht durch Ausdauertraining der Bauch weg

Ausdauertraining, wie zum Beispiel Joggen, Schwimmen oder Radfahren, verbrennt nicht nur Kalorien, es verbessert auch den Fettstoffwechsel. Denn durch das Training werden die Muskeln besser mit Blut und somit auch Sauerstoff versorgt. Das wiederum führt dazu, dass die Muskeln das Körperfett besser in Energie umwandeln können. Und die brauchen Sie für das Training.

Darum geht durch Krafttraining der Bauch weg

Krafttraining ist nur für Muskelprotze und Bodybuilder? Stimmt nicht! Zwar verbrennt Krafttraining nicht so viele Kalorien wie Ausdauersport, aber es kräftig die Muskulatur. Und um so stärker unsere Muskeln sind, desto mehr Kalorien verbrauchen wir auch im Ruhezustand, zum Beispiel wenn wir auf dem Sofa sitzen oder schlafen.

Außerdem wichtig: Durch gezielte Bauch-Übungen sieht der Bauch definierter aus. Aber nur, wenn das Bauchfett vorher abtrainiert wurde. Sportwissenschaftler Bolz erklärt, warum das so ist: "Entscheidend für sichtbare Konturen der Bauchmuskulatur ist neben einer gut trainierten Muskulatur vor allem der Körperfettgehalt. Ist der Körperfettanteil nicht im Optimalbereich, sondern darüber, wird durch die am Bauch sitzenden Depotfette das Abzeichnen der tiefer liegenden Muskulaturen verhindert. Auch wenn die Bauchmuskeln noch so hervorragend ausgeprägt sind."

Kleiner Tipp für den Alltag: Spannen Sie immer mal wieder Ihren Bauch für 15 Sekunden an. So trainieren Sie Ihre Bauchmuskeln nebenbei.

Darum geht durch die richtige Ernährung der Bauch weg

Auch die Ernährung ist beim Bauch-weg-Training sehr wichtig. Der Grund: Das Essverhalten bestimmt, wie viele Kalorien wir aufnehmen und wie viele von ihnen wir wieder durch Bewegung und Sport verbrennen müssen. Wer bei seiner Ernährung auf die Kalorien achtet und trotzdem nicht hungern möchte, der setzt auf Sattmacher-Lebensmittel. Die halten den Blutzuckerspiegel niedrig und verhindern so ein neues Hungergefühl. Eiweiß- oder ballaststoffreiche Lebensmittel wie Kartoffeln, Bohnen oder Putenfleisch gehören dazu. Mehr Sattmacher finden Sie hier.

Wichtig: Beim Bauch-weg-Training nicht die Geduld verlieren

Bleiben Sie am Ball, auch wenn Sie nicht sofort Veränderungen sehen. "Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn sich nicht sofort sichtbare Erfolge einstellen. Man sollte sich als Trainingsanfänger mindestens sechs Wochen Zeit geben, bis erste Muskelaufbaueffekte spürbar werden", rät Sportwissenschaftler Bolz.

(bor)

Ähnliche Artikel
Frau im Fitnessstudio
Mit flachem Bauch in das Jahr 2016 mit unserem Sixpack-Power-Workout!
Wer sechs Wochen lang konsequent lebt und trainiert, verliert Gewicht UND erhält ein Sixpack.
Tipps für einen flachen Bauch
Wer hasst sie nicht – die Rolle, die sich beim Hinsetzen über dem Hosenbund bildet und sich nur schwer verstecken lässt. Wir haben Tipps für einen flachen Bauch.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Ein sehr ausführlicher Artikel zu dem Thema. Natürlich ist es schwer alles in einen Artikel zusammenzufassen, was man wissen muss, bzw unmöglich. Schließlich ist schon allein die gesunde Ernährung eine eigene Wissenschaft und ein häufiger Streitpunkt. Doch es muss nicht mal so kompliziert sein, solange man ein paar einfache Regeln befolgt. Zum Beispiel sollte man die 3 weißen Gifte(Mehl, Zucker, Salz) so gut wie möglich aus der Ernährung entfernen. Dazu noch sport, am besten Krafttraining und der Bauch sollte kein Problem mehr darstellen. Hier sind ein paar gute Übungen dafür:
 
Sehr gute Übungen helfen und machen Spaß beim abnehmenI Unter finden Sie eine gute Ergänzung hierzu!
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo liebe Leser, verschiedene Bauchübungen finden Sie hier: http://eatsmarter.de/gesund-leben/fitness/die-8-ultimativen-tipps-und-uebungen-fuer-einen-flachen-bauch hier http://eatsmarter.de/gesund-leben/fitness/uebungen-fuer-flachen-bauch-sixpack oder hier http://eatsmarter.de/abnehmen/abnehmen-mit-sport/uebeungen-fuer-den-bauch Viele Grüße aus der Redaktion!
 
Hallo, kann mir einer sagen wo das Training ist besser gesagt wo ist die Übung.
 
Wo ist denn jetzt denn jetzt das Training?!?

Seiten