Internationale Suppen: Das sind die leckersten | EAT SMARTER
0
1
Drucken
1
Internationale Suppen: Das sind die leckerstenDurchschnittliche Bewertung: 31520

Minestrone & Co.

Internationale Suppen: Das sind die leckersten

Internationale Suppen: exotisch und lecker Internationale Suppen: exotisch und lecker

Gazpacho, Misosuppe oder Bouillabaisse: andere Länder, internationale Suppen. EAT SMARTER hat für Sie in die Kochtöpfe der Welt geschaut und verrät Ihnen, in welchem Land welche Suppe gegessen wird. Natürlich mit passenden Rezepten!

Suppen sind ein typisches Herbst-Gericht: Wenn es draußen wieder etwas kälter und früher dunkel wird, wärmen wir uns gerne mit einem Teller Suppe auf.  Ganz oben auf der Beliebtheitsskala stehen dabei Hühner- oder Kartoffelsuppe. Zumindest bei uns in Deutschland – doch wie sieht das in anderen Ländern aus? Von A bis Z: EAT SMARTER stellt Ihnen zehn internationale Suppen vor! Unser Tipp: unbedingt nachkochen!

Internationale Suppen: Algerien – Weizenschrotsuppe

WeizenschrotsuppeEigentlich ist „Chorba“ eine typische Ramadanspeise. In Algerien – aber auch in Tunesien, Libyen oder Marokko – isst man sie zum abendlichen Fastenbrechen. Von dieser Weizenschrotsuppe gibt es viele Variationen: entweder mit Lamm- oder Kalbfleisch, auch die Gemüseeinlage variiert. Doch Weizenschrot hingegen ist eine feste Zutat. Das sogenannte „Frik“ sorgt für die sämige Konsistenz der Suppe. Gewürzt wird die Chorba mit Minze und Koriander.

Rezept

Internationale Suppen: Frankreich – Bouillabaisse

BouillabaiseDie Bouillabaisse ist eine französische Fischsuppe. Hierfür werden verschiedene Fisch- und Meeresfruchtsorten (traditionell sind es mindestens sieben verschiedene) verwendet, unter anderem Seeteufel oder Rotbarbe. Angeblich wurde die Bouillabaisse von Fischern in Marseille erfunden, die vom Markt übergebliebene Fischreste in Meerwasser kochten. Ob die Geschichte wirklich stimmt, weiß niemand. Fest steht jedoch, dass das älteste Bouillabaisse-Rezept schon aus dem Jahr 1790 stammt.

Rezept

Internationale Suppen: Irland – Irish Stew

Irish StewDieser traditionelle Eintopf (Irish Stew) ist mittlerweile überall beliebter als in seiner Heimat Irland. Der Grund: Dort gilt er als Essen für arme Leute. Doch dem restlichen Europa ist dieser Ruf egal: Es mag die Kombination aus Lammfleisch, Kartoffeln, Zwiebeln und Petersilie. Wer möchte kann den Exportschlager der grünen Insel auch mit Karotten, Pastinaken oder Kohl aufpeppen. Und wer kein Lamm mag, verwendet einfach alternativ Rind- oder Geflügelfleisch.

Rezept

Internationale Suppen: Italien – Minestrone

MinestroneMinestrone ist wohl neben Pizza und Pasta der bekannteste Export aus der italienischen Küche. Jede Region schwört jedoch auf ihre eigene Variante der Gemüsesuppe: In Norditalien besteht sie nicht nur aus Gemüse, sondern auch aus luftgetrocknetem Bauchspeck. In Genua isst man sie hingegen vegetarisch, dafür aber mit Auberginen, Pilzen und Pesto. Und in den Abruzzen sind Steckrüben, Weißkohl, Linsen und Schweinskopf fester Bestandteil der Minestrone.

Rezept

Internationale Suppen: Japan – Misosuppe

MisosuppeDie Misosuppe ist neben Sushi „das“ Nationalgericht Japans. Die Suppe besteht hauptsächlich aus Fischsud und Sojabohnenpaste („Miso“), kann aber mit Tofu-Würfeln, Algen oder Frühlingszwiebeln angereichert werden. Anders als die Europäer essen die Japaner Misosuppe zusammen mit etwas Reis zum Frühstück. Doch nicht nur das „wann“ ist anders, auch das „wie“: Während wir Misosuppe löffeln, essen die Japaner die festen Bestandteile mit Stäbchen und trinken anschließend den Rest aus der Schüssel.

Rezept

Internationale Suppen: Polen – Borschtsch

BorschtschHier fällt besonders die Farbe ins Auge: Borschtsch ist dank Roter Bete pink. Weitere Zutaten sind Wurzelgemüse sowie Rind- oder Schweinefleisch. Kurz vor dem Anrichten – schon auf dem Teller – wird die Suppe noch mit etwas Schmand oder Sauerrahm und frischen Kräutern (zum Beispiel Dill) verfeinert. Übrigens: Borschtsch ist nicht nur in Polen beliebt. Es gibt den sogenannten „Borschtsch-Gürtel“, der zieht sich von Polen über die Ukraine und Weißrussland bis in den südlichen Teil Russlands.

Rezept

Internationale Suppen: Russland – Soljanka

SoljankaAuch wenn Soljanka aus Russland stammt, ist sie in Deutschland nicht unbekannt. Denn die säuerliche Suppe war besonders in der DDR beliebt. Selbst wenn Soljanka ursprünglich mit Fisch zubereitet wurde, ist die Fleisch-Variante heute viel gefragter. Sauer wird die Suppe durch Salzgurken, Zitronensaft und Sauerkraut. Wichtig: Bei der Zubereitung werden die flüssigen und dicken Bestandteile getrennt verarbeitet und erst wenige Minuten vor dem Servieren zusammengegeben.

Rezept

Internationale Suppen: Spanien – Gazpacho

GazpachoSchon die Temperatur dieser Suppe ist etwas Besonderes: Gazpacho wird nämlich kalt gegessen und dient eher als Abkühlung denn zum Aufwärmen. Die Zutaten der Tomatensuppe – Tomaten, Gurke, Zwiebeln und Knoblauch – werden roh püriert. Anschließend werden Olivenöl, Essig und Wasser untergerührt und die Gazpacho mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Die Spanier essen dazu gerne eine „Beilage“: in kleine Stücke geschnittene Paprika, Gurke, Tomaten oder Weißbrotwürfel.

Rezept

Internationale Suppen: Thailand – Tom Yam

Tom YamTom Yam ist ein Klassiker der thailändischen Küche. Kulinarisch interessierte Thailand-Urlauber werden Sie bestimmt kennen. Die scharfe Suppe wird traditionell mit Garnelen zubereitet. Mittlerweile gibt es auch Varianten mit Huhn (dann heißt sie „Tom Yam Gai“) oder Fisch (Name: „Tom Yam Pla“). Thai-Ingwer und Chili sorgen für Schärfe. Gewürzt wird Tom Yam mit Zitronengras und Koriander. Weitere Zutaten sind Schalotten, Tamarinde und Kaffernlimetten-Blätter.

Rezept

Internationale Suppen: Ungarn – Gulaschsuppe

GulaschsuppeFleisch und Paprika – das sind die Grundzutaten einer Gulaschsuppe. Und das schon seit dem Mittelalter, so lange gibt es diesen Eintopf aus Ungarn nämlich schon. Damals haben ungarische Hirten Gulasch am offenen Feuer zubereitet. Im 18. Jahrhundert wurde er dann zum Nationalgericht erklärt. Da Gulaschsuppe auch mit zähem Fleisch zubereitet werden kann, wurde sie schnell zum Standardgericht des Militärs. Dort wurde sie in einer transportablen Feldküche zubereitet – der „Gulaschkanone“.

Rezept

(bor)

Ähnliche Artikel
Suppen und Eintöpfe mit Gemüse
Sinken die Temperaturen, steigt unsere Lust auf bodenständige Genüsse, die von innen wärmen. Herrlich herbstliche Eintöpfe und Suppen mit frischem Gemüse kommen da gerade recht!
Eierstich selber machen
Früher gab es keine klare Suppe, die keinen Eierstich enthielt. Mittlerweile ist die traditionelle Einlage jedoch etwas aus der Mode gekommen. Zu unrecht! EAT SMARTER verrät Ihnen, wie Sie Eierstich selber machen können.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
auch portugal hat gute und gesunde suppen z.b. "caldo verde" eine kohlsuppe