Bohnen-Paprika-Chili Rezept | EAT SMARTER
7
Drucken
7
Bohnen-Paprika-ChiliDurchschnittliche Bewertung: 3.71561
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Bohnen-Paprika-Chili

mit frischem Koriander

Bohnen-Paprika-Chili

Bohnen-Paprika-Chili - Ein wahrer Turbo-Eintopf mit Pep

228
kcal
Brennwert
15 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (61 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Portionen
3 Stangen Staudensellerie (ca. 150 g)
1 gelbe Paprikaschote (ca. 200 g)
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
Salz
250 g weiße Riesenbohnen (Dose; Abtropfgewicht)
400 g Pizzatomaten (Dose)
½ TL rosenscharfes Paprikapulver
½ TL Chilipulver
Koriander jetzt bei Amazon kaufen1 Bund Koriander (ca. 40 g)
1 Prise Zucker
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Sieb, 1 Kochlöffel, 1 Esslöffel, 1 Topf mit Deckel, 1 Messbecher, 1 Teelöffel

Zubereitungsschritte

Bohnen-Paprika-Chili Zubereitung Schritt 1
1

Staudensellerie waschen, putzen und gegebenenfalls entfädeln. In etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden.

Bohnen-Paprika-Chili Zubereitung Schritt 2
2

Paprikaschote halbieren, entkernen, waschen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden.

Bohnen-Paprika-Chili Zubereitung Schritt 3
3

Olivenöl in einem Topf erhitzen. Sellerie- und Paprikastücke darin andünsten. 50 ml Wasser dazugeben, salzen und das Gemüse zugedeckt bei kleiner Hitze 5 Minuten dünsten.

Bohnen-Paprika-Chili Zubereitung Schritt 4
4

Inzwischen Riesenbohnen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen.

Bohnen-Paprika-Chili Zubereitung Schritt 5
5

Pizzatomaten und Bohnen zum Sellerie in den Topf geben. Paprika- und Chilipulver unterrühren und aufkochen lassen. Bei kleiner Hitze offen etwa 5 Minuten köcheln lassen.

Bohnen-Paprika-Chili Zubereitung Schritt 6
6

Inzwischen den Koriander waschen, trockenschütteln und die Blätter abzupfen; einige davon beiseitelegen, den Rest hacken.

Bohnen-Paprika-Chili Zubereitung Schritt 7
7

Gemüse mit Salz und 1 Prise Zucker abschmecken. Den gehackten Koriander unterheben. Das Chili anrichten und mit den Korianderblättern garnieren.

Zusätzlicher Tipp

Wer auf Fleisch im Chili nicht verzichten möchte, der brät zusätzlich 100 g Beefsteakhack mit an.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Unheimlich lecker! Das Gericht hat eine feine Schärfe und bekommt vor allem durch den Sellerie und den Koriander einen tollen Geschmack. Man sieht mal wieder, dass es für einen guten Geschmack gar nicht viel Schnickschnack braucht. Normalerweise hätte ich wahrscheinlich noch Knoblauch und Zwiebeln reingeworfen, aber ich wollte mal genau nach Rezept kochen und tatsächlich war es so um Lichtjahre besser. Ich habe die doppelte Portion gekocht und mir den Rest mit zur Arbeit genommen. Am zweiten Tag war es noch besser. Das Rezept kommt auf jeden Fall auf meine Favoritenliste. Vielen Dank!