Insel-Dessert (Ile flottante) Rezept | EAT SMARTER
1
Drucken
1
Insel-Dessert (Ile flottante)Durchschnittliche Bewertung: 3.61543

Insel-Dessert (Ile flottante)

Rezept: Insel-Dessert (Ile flottante)
30 min.
Zubereitung
50 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.6 (43 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für die Vanillesauce
250 ml Milch
250 ml Schlagsahne mindestens 30 % Fettgehalt
Jetzt hier kaufen!1 Vanilleschote
5 Eigelbe
100 g Zucker
Zucker zum Bestreuen
Für die Nocken
4 Eiweiß
1 TL Zitronensaft
25 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
½ l Milch
Außerdem
Jetzt kaufen!2 EL geröstete, geschälte Mandelblättchen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Die Milch und die Sahne mit der Vanilleschote und dem ausgekratzten Mark verrühren und aufkochen lassen. Von der Herdplatte ziehen und leicht abkühlen lassen. Die Eigelbe mit dem Zucker in einer Schüssel weiß-cremig schlagen. Die warme Sahne-Milch in einem dünnen Strahl langsam in die Eigelbcreme rühren, alles zurück in den Topf gießen und auf kleinster Flamme unter ständigem Rühren zur Sauce aufschlagen, auf keinen Fall kochen lassen. Die Vanillesauce in eine Sauciere füllen, abkühlen lassen, dabei die Oberfläche dünn mit Zucker bestreuen, damit sich keine Haut bildet.
2
Für die Eischneenocken das Eiweiß mit dem Zitronensaft sehr steif schlagen, dabei 25 g Zucker und den Vanillezucker einrieseln lassen. Die Milch in einem breiten Topf unter Rühren aufkochen lassen. Mit zwei Suppenlöffeln vom Eischnee Nocken abstechen und in die nicht mehr kochende Milch setzen. Von jeder Seite in 3 Minuten gar ziehen lassen. Die Schnee-Eier mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf ein Küchentuch setzen. Die Vanillesauce auf Schälchen verteilen, die Schnee-Eier darauf anrichten und mit Mandelblättchen bestreut servieren.
Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Rezept klingt prima und kommt dem Original mit Sicherheit sehr nah. Aber da man ohnehin Milch für die Vanillesauce benötigt, wäre es nicht sinnvoller die Nocken zuerst zuzubereiten und die Milch anschließend für die Sauce weiterzuverwenden? Ile flottante ist ja quasi ein Klassiker der französischen Küche und erfahrungsgemäß wird bei solchen Rezepten kaum etwas einfach jemals weggeworfen, sondern verwertet. ;)