Kleine Kartoffelpastete mit geräuchertem Lachs und Kaviar Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kleine Kartoffelpastete mit geräuchertem Lachs und KaviarDurchschnittliche Bewertung: 41531

Kleine Kartoffelpastete mit geräuchertem Lachs und Kaviar

Rezept: Kleine Kartoffelpastete mit geräuchertem Lachs und Kaviar
30 min.
Zubereitung
1 Std. 25 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (31 Bewertungen)

Zutaten

für 12 Stück; Förmchen à ca. 150 ml Inhalt
800 g mehligkochende Kartoffeln
80 g Butter
40 g Crème fraîche
5 Eier
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskat
Butter für die Förmchen
100 g Crème fraîche
1 EL frisch gehackter Dill
7 EL Kaviar
80 g Räucherlachs
Dillspitzen für die Garnitur
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Die Kartoffeln ca. 30 Minuten gar dämpfen.
2
Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
3
Die Kartoffeln schälen, durch die Kartoffelpresse drücken und gut ausdampfen lassen. Die Butter und die Creme fraiche unterrühren. Die Eier trennen. Die Eigelbe unter die Kartoffelmasse rühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen, dann unter die Kartoffelmasse heben. Die Masse bis etwa fingerbreit unter den Rand in die Förmchen (oder in ein Muffinblech) füllen und diese in eine flache Backform mit Rand stellen. Etwa 2-3 cm hoch heißes Wasser angießen und die Pastetchen im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten goldbraun backen.
4
Währenddessen die Creme fraiche mit dem gehacktem Dill und 1 EL Kaviar verrühren. Den Lach in breite Streifen schneiden.
5
Die fertigen Pastetchen auf Teller stürzen. Die Kaviar-Creme darauf geben und jeweils mit etwas Lachs, dem restlichen Kaviar und Dillspitzen garniert servieren.