Kleiner Buchweizenpfannkuchen mit Lachskaviar Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kleiner Buchweizenpfannkuchen mit LachskaviarDurchschnittliche Bewertung: 3.51521

Kleiner Buchweizenpfannkuchen mit Lachskaviar

Kleiner Buchweizenpfannkuchen mit Lachskaviar
40 min.
Zubereitung
5 h. 40 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.5 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
½ Päckchen Trockenhefe
1 Prise Zucker
Hier kaufen bei Amazon75 g Buchweizenmehl
300 g Mehl
½ l Milch
3 Eier
Salz
1 TL Zucker
Butterschmalz zum Braten
3 EL geklärte Butter
100 g saure Schlagsahne
1 rote Zwiebel
1 Stück Gurke
Kresse zum Garnieren
100 g Keta-Kaviar
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
225 ml lauwarmes Wasser mit der Hefe und 1 Prise Zucker verrühren. 10 Minuten an einen warmen, zugfreien Platz stehen lassen. In einer Schüssel 40 g Buchweizenmehl und 300 g Weizenmehl mischen. Eine Vertiefung in die Mitte machen und etwa die Hälfte der lauwarmen Milch sowie die Hefelösung hineingeben. Mit einem Holzlöffel das Mehl langsam mit der Flüssigkeit vermischen, dann kräftig schlagen, bis der Teig glatt ist. Die Schüssel lose mit einem Handtuch bedecken und 3 Stunden wieder an einem warmen, zugfreien Platz stellen. Dann den Teig erneut durchrühren und das restliche Buchweizenmehl unterschlagen. Mit einem Handtuch bedecken und den Teig wiederum für 2 Stunden an einem warmen, zugfreien Ort stellen. Den Teig erneut durchrühren. Die Eier trennen. Nach und nach die restliche lauwarme Milch sowie die Eigelbe, etwas Salz, den Zucker, 3 EL geklärte Butter und 3 EL saure Sahne unter den Teig schlagen.
2
Die Eiweiße steif schlagen und den Eischnee unter den Teig ziehen. Den Boden einer Pfanne von 25-30 cm Durchmesser mit einem Backpinsel dünn mit Butterschmalz einfetten und stark erhitzen. Nach und nach aus dem Teig Blinis ausbacken und diese im Ofen (50 °C) warm halten. Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Die Gurke waschen, der Länge nach vierteln und dann in Stückchen schneiden. Zum Servieren mit je einem Löffel Kaviar belegen und mit einigen Zwiebelstreifen, Gurkenstückchen und etwas Kresse garnieren.