Rinderfiletscheiben Rezept | EAT SMARTER
6
Drucken
6
RinderfiletscheibenDurchschnittliche Bewertung: 4.11514
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Rinderfiletscheiben

in Ingwersauce

Rezept: Rinderfiletscheiben

Rinderfiletscheiben - Carpaccio auf Japanisch – mit Enokipilzen

227
kcal
Brennwert
40 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (14 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Bei Amazon kaufen2 EL Rapsöl
2 Rinderfilets (aus der Mitte, à 200 g)
Sesam hier kaufen!2 EL ungeschälter Sesam
Jetzt kaufen!½ Limette
Hier kaufen!1 Stück Ingwer (ca. 20 g)
Hier online bestellen1 ½ TL Sesamöl
Jetzt kaufen!2 EL Mirin oder Birnensaft
Jetzt bei Amazon kaufen!1 EL Sojasauce
75 g Enokipilz
50 g Mizuna oder gemischte Baby-Salate
Meersalz
Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 Pfanne, 1 Schüssel, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Sparschäler, 1 feine Reibe, 1 Knoblauchpresse, 1 Zitronenpresse, 1 Pfannenwender, 1 Aluminiumfolie

Zubereitungsschritte

Rinderfiletscheiben: Zubereitungsschritt 1
1

1 TL Öl in einer schweren Pfanne erhitzen. Das Fleisch trockentupfen und von jeder Seite 1–2 Minuten sehr scharf anbraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen, in Alufolie wickeln und ca. 10 Minuten ruhen lassen.

Rinderfiletscheiben: Zubereitungsschritt 2
2

Die Pfanne auswischen. Sesam darin rösten, herausnehmen und abkühlen lassen.

Rinderfiletscheiben: Zubereitungsschritt 3
3

Limette auspressen. Ingwer schälen, in Stücke schneiden und in der Knoblauchpresse auspressen, den Saft auffangen. Ingwersaft mit Sesamöl, restlichem Rapsöl, 1 EL Limettensaft, Mirin und Sojasauce zu einer Marinade verrühren.

Rinderfiletscheiben: Zubereitungsschritt 4
4

Das Fleisch in schmale Scheiben schneiden und auf 4 Teller verteilen. Die Hälfte der Marinade auf die Fleischscheiben träufeln.

Rinderfiletscheiben: Zubereitungsschritt 5
5

Von den Enokipilzen die Enden abschneiden und die Pilze voneinander lösen. Pilze über das Fleisch streuen.

Rinderfiletscheiben: Zubereitungsschritt 6
6

Mizuna waschen, putzen, trockenschütteln und mit restlicher Marinade, Meersalz und Pfeffer mischen. Salat in kleinen Bündeln zum Fleisch geben. Alles mit dem Sesam bestreut servieren.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Haben das gestern Abend gemacht - und es war KLASSE ! Die Marinade ist der Hammer ! Erinnert von den Aromen wirklich an ein gutes Sushi-Restaurant ! Kleiner Tipp = Haben zu dem Carpaccio mit der Marinade noch Wasabi gereicht ! Das passte PERFEKT dazu !