Rote-Bete-Suppe (Borschtsch) Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Rote-Bete-Suppe (Borschtsch)Durchschnittliche Bewertung: 3.91519

Rote-Bete-Suppe (Borschtsch)

Rote-Bete-Suppe (Borschtsch)
40 min.
Zubereitung
3 h. 5 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (19 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 Zwiebel
1 Bund Suppengrün Karotte, Sellerie, Kohlrabi, Petersilie
800 g Suppenknochen
500 g Rindfleisch zum Kochen
1 TL Salz
1 TL Pfefferkörner
1 TL Wacholderbeere
1 Lorbeerblatt
Außerdem
200 g Knollensellerie
600 g Rote Bete
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 EL Butter
3 EL Essig
200 g Weißkohl
1 Prise Zucker
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 EL gehackte Dillspitzen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Die Zwiebel schälen und halbieren. Das Suppengrün waschen, putzen und in Stücke schneiden. Die Suppenknochen kalt abwaschen und zusammen mit dem Suppenfleisch, der Zwiebel, dem Gemüse und den Gewürzen in 1‚5 l Wasser zum Kochen bringen. Bei kleiner Hitze ca. 1 Stunde 30 Minuten köcheln lassen. Inzwischen den Sellerie schälen und grob raffeln. Die Rote Bete ebenfalls schälen und in Würfel schneiden. Die Zwiebeln abziehen und würfeln, den Knoblauch schälen und fein hacken.
2
Das Fleisch aus der Brühe nehmen, von Fett und Sehnen befreien und in Würfel schneiden. Abgedeckt beiseite stellen. Die Brühe durch ein Sieb passieren. In einem großen Topf die Butter erhitzen, die Zwiebeln und den Knoblauch darin unter Rühren 3 Minuten andünsten. Den Sellerie und die Rote Bete zugeben und 3 Minuten mitdünsten. Mit der Rindfleischbrühe aufgießen bis das Gemüse bedeckt ist, die Gewürze und den Essig zufügen und alles bei kleiner Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen. Den Weißkohl fein hobeln oder mit einem Messer in feine Streifen schneiden und zum Rote-Bete-Gemüse in den Topf geben, erneut Brühe angießen, bis alles bedeckt ist und weitere 25 Minuten köcheln lassen. Die Rindfleischwürfel unter das Gemüse mischen und erhitzen lassen. Mit Essig, Zucker und Salz abschmecken und den Dill unterrühren. In vorgewärmte Suppenschüsseln servieren.