Kohlenhydrate in der Ernährung | EAT SMARTER
Kohlenhydrate - High-Carb Diät
Warenkunden mit Kohlenhydraten
Warenkunde Kartoffeln
Kartoffeln gehören zu den Grundnahrungsmitteln und sind echte Schlankmacher. Erfahren Sie hier mehr.
Alles was Sie über Nudeln wissen sollten. Hier klicken!
Alles was Sie über Brötchen wissen sollten. Hier klicken!
Warenkunde Weizenvollkornbrot
Alles was Sie über Weizenvollkornbrot wissen sollten. Hier klicken!
Alles was Sie über Gerste wissen sollten. Hier klicken!
Warenkunde Weizenmehl
Alles was Sie über Weizenmehl wissen sollten. Hier klicken!
Alles was Sie über Reis wissen sollten. Hier klicken!
Hartweizen
Keine Pasta ohne Hartweizen: Dieser spezielle Weizen gibt Nudeln ihren unwiederstehlichen Biss. Was das Getreide sonst noch alles kann? Lesen Sie selbst!
Warenkunde Hafer
Alles was Sie über Hafer wissen sollten. Hier klicken!
Roggenvollkornbrot - keine andere Brotsorte sättigt nachhaltiger. EAT SMARTER stellt das Brot vor.
Couscous
Zum Küssen lecker und super gesund: Lesen Sie alles über Couscous in der EAT SMARTER-Warenkunde!
Sago
Speziell Veganer entdecken Sago neu. Für welche Gerichte die weißen Perlen aus Stärke sich eignen und was alles drin steckt, verrät unsere Warenkunde!
Alles, was man über Mais wissen muss und warum er so gesund ist. Hier klicken!
Grieß
Klein, fein und super lecker: Kein Wunder, dass nicht nur Babys Grieß lieben! Erfahren Sie hier alles über Grieß.
Warenkunde Hirse: Erfahren Sie alles, was Sie über Hirse wissen sollten.
Kohlenhydrate - Was ist das eigentlich?

Kohlenhydrate und wie wichtig sie für den Körper sind

Kohlenhydrate sind ein wesentlicher Bestandteil unserer Ernährung. Sie bilden den größten Bestandteil neben Eiweißen und Fetten. Kohlenhydrate bestehen hauptsächlich aus Zuckermolekülen und sind wichtiger Energielieferant für unseren Körper, beispielsweise für Gehirn- und Muskelfunktionen.

Kohlenhydrate als Energielieferant

Unser Körper benötigt für alle Funktionen Energie. Sei es für Atmung, das Halten der Körpertemperatur, den Stoffwechsel oder für den Herzschlag. Alle diese Funktionen sind Teil des sogenannten Grundumsatzes. Darüber hinaus wird ebenfalls Energie durch körperliche Aktivitäten verbraucht.

Alle Energie wird aus der Nahrung gewonnen, die wir zu uns nehmen. Dabei differenzieren wir zwischen Makro- und Mikro-Nährstoffen. Kohlenhydrate, Eiweiß bzw. Proteine und Fette zählen zu den Makro-Nährstoffen und Vitamine und Mineralien zu den Mikronährstoffen.

Dabei sind Kohlenhydrate neben Fetten hauptsächlich verantwortlich für die Deckung des täglichen Energiebedarfs des Menschen. Anzumerken ist, dass Kohlenhydrate im Gegensatz zu Fetten nur etwa die Hälfte an Kalorien liefern.

Was sind eigentlich Kohlenhydrate?

Kohlenhydrate setzen sich aus Zuckermolekülen zusammen. Dabei unterscheidet man Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker. Die Tatsache, dass Kohlenhydrate aus Zuckermolekülen bestehen, bedeutet jedoch nicht gleichzeitig, dass alle Lebensmittel, die Kohlenhydrate enthalten auch süßlich schmecken. Kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Reis, Kartoffeln oder Nudeln zum Beispiel schmecken nicht süß. Jedoch enthalten viele Obstsorten viele Kohlenhydrate aufgrund des eigenen Fruchtzuckeranteils.

Kohlenhydrate sind wesentlicher Bestandteil für die Regulierung des menschlichen Stoffwechsels. Nimmt der Körper keine Kohlenhydrate zu sich, so können vom Körper aufgenommen Eiweiße und Fette nicht richtig zum Aufbau von Körpermasse umgesetzt werden. Die Effektivität der Stoffwechsels nimmt also durch das Wegfallen von Kohlenhydraten ab. Dennoch ist es für eine ausgewogene Ernährung wichtig, alle drei Makro-Nährstoffe (Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß) zu sich zu nehmen.