Lachsbratling mit Rucola Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Lachsbratling mit RucolaDurchschnittliche Bewertung: 3.81528

Lachsbratling mit Rucola

Rezept: Lachsbratling mit Rucola
45 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Stück Stück
Für die Limettenmayonnaise
1 Eigelb
½ TL Senf
Salz
weißer Pfeffer
¼ TL flüssiger Honig
Olivenöl bei Amazon bestellen125 ml Olivenöl
1 EL Limettensaft
1 Msp. abgeriebene Limettenschale
Für die Lachs-Burger
1 Schalotte
400 g Lachsfilet (ohne Haut)
1 EL feingehackte Petersilie
1 EL Zitronensaft
1 EL Quark
1 Ei
3 EL Semmelbrösel
Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle
Mehl zum Formen
Öl zum Braten
4 Ciabattabrötchen
1 EL Butter
100 g Rucola
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Für die Limettenmayonnaise das Eigelb mit Senf, Salz und Pfeffer sowie Honig verrühren. Nach und nach das Öl kräftig unterschlagen, bis die Masse eine homogene Konsistenz hat. Limettensaft und -schale unterrühren. Zugedeckt kalt stellen.
2
Für die Lachsburger die Schalotte schälen und sehr fein würfeln. Das Lachsfilet entgräten, dann klein schneiden und anschließend rasch fein hacken. Lachs mit Schalotten, Petersilie, Zitronensaft, Quark, Ei und Semmelbrösel vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Lachsmasse mit bemehlten Händen 8 Frikadellen formen und in heißem Öl in einer Pfanne auf beiden Seiten jeweils etwa 4 Minuten goldbraun braten.
3
Zum Anrichten die Ciavattabrötchen durchschneiden und auf den Schnittflächen in heißer Butter goldbraun rösten. Den Rucola waschen und trocken schleudern. Jeweils etwas Rucola und einen Lachsburger auf einer Brötchenhälfte platzieren, etwas Limettenmayonnaise daraufgeben und mit dem Brötchendeckel belegen. Die restliche Limettenmayonnaise separat dazu reichen.