Stockfischgebäck mit Brickteig Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Stockfischgebäck mit BrickteigDurchschnittliche Bewertung: 4.31523

Stockfischgebäck mit Brickteig

Rezept: Stockfischgebäck mit Brickteig
1 Std.
Zubereitung
13 h. 45 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.3 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für die Gurken
80 g Zucker
75 ml Apfelessig
Koriandersamen online bestellen2 EL zerstoßene Koriandersamen
Für die Brikteigrouladen
500 g Stockfisch
800 ml Milch
2 Knoblauchzehen
350 g mehligkochende Kartoffeln
1 EL frisch gehackte Petersilie
1 TL frisch gehackter Majoran
Muskat frisch gerieben
2 Blätter Brickteig Fertigprodukt
Pflanzenöl zum Ausbacken
Für den Dip
2 EL Sahnemeerrettich Glas
200 g Crème fraîche
Pfeffer aus der Mühle
Zitronensaft
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen, mit dem Essig und 100 ml Wasser ablöschen, den Koriander zugeben und leicht abkühlen lassen. Die Gurke schälen, längs vierteln, in ca. 4 cm lange Stücke schneiden, in die Mariande legen und über Nacht ziehen lassen.

2

Den Stockfisch mindestens 12 Stunden in kaltem Wasser quellen lassen. Das Wasser während dieser Zeit mehrmals wechseln. Abtropfen lassen, in einen Topf geben, mit der Milch bedecken, den geschälten Knoblauch dazu pressen und zugedeckt aufkochen lassen. Die Herdplatte ausschalten und den Fisch 8-10 Minuten ziehen lassen.

3

Herausnehmen, abtropfen lassen und auskühlen lassen.

4

Die Kartoffeln schälen, waschen und in der Stockfischmilch ca. 30 Minuten garen. Abgießen, ausdampfen lassen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Den Fisch von haut und Sehnen befreien, zerpflücken und mit der Kartoffelmasse mischen. Die Kräuter unterheben und die Masse mit Muskat abschmecken.

5

Die Masse auf den Brikteigblättern verstreichen, dabei einen kleinen Rand frei lassen und mit angeschlagenem Eiweiß bestreichen. Die Blätter zu Rouladen einrollen und die Ränder gut andrücken. In heißem Fett ca. 7 Minuten rundherum goldbraun ausbacken, herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

6

Für den Dip den Meerrettich mit der Crème fraîche verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

7

Die Rouladen in Scheiben schneiden und mit dem Dip und dem Gurkengemüse angerichtet servieren.