Diese Lebensmittel abends nicht essen | EAT SMARTER
6
10
Drucken
10
Diese Lebensmittel sollten Sie abends nicht essenDurchschnittliche Bewertung: 3.8156

Diese Lebensmittel sollten Sie abends nicht essen

Wer abnehmen möchte, sollte am Abend bestimmte Lebensmittel von seinem Speiseplan streichen. Warum Eiweiß abends Trumpf ist und wie Sie abends auch ohne Kohlenhydrate satt werden, verrät EAT SMARTER.

Brötchen auf einem Handtuch gestapelt

"Abendbrot" - der Name sagt es bereits. Über Jahrhunderte hinweg gehörte der Laib Brot am deutschen Esstisch einfach dazu. Ein Töpfchen Butter, etwas Aufschnitt und Käse, eventuell noch ein paar Gürkchen und Tomaten, und fertig war das typisch deutsche Abendbrot – zumindest in Familien, deren Mitglieder bereits zum Mittag warm gegessen hatten.

In Sachen Abendbrot hat sich in den letzten Jahren einiges getan, und das gute alte Brot ist in Verruf geraten. Zum einen, weil es in der Mehrzahl der Fälle industriell gefertigt ist und mehr gehärtete Fette und E-Stoffe enthält als gesunde Inhaltsstoffe. Zum anderen, weil Brot nun mal in der Hauptsache aus Kohlenhydraten besteht. Und die stehen seit dem Aufkommen des Low Carb-Trends unter Verdacht, dick zu machen. 

Eines vorweg: Wenn Sie abends Ihre Käsestulle oder Ihren Teller Nudeln verputzen und sich in Ihrer Haut wohlfühlen – prima, dann haben Sie eine Form des Abendbrots gefunden, die für Sie und Ihren Körper genau richtig ist. Wenn Sie sich jedoch mit Ihrem Gewicht nicht wohl fühlen, dann könnten Sie versuchen, das Abend-Brot und ein paar andere Lebensmittel abends vom Speiseplan zu streichen

Dabei muss natürlich die Gesamt-Kalorienbilanz stimmen: Wenn Sie mehr Kalorien zu sich nehmen, als sie durch Ihren Grundumsatz und körperliche Aktivität verbrauchen, dann nehmen Sie zu – egal, ob Sie abends bestimmte Lebensmittel meiden oder nicht. 

Warum Eiweiß die Fettverbrennung fördert und Kohlenhydrate sie hemmen

Sie haben sich zu einer Joggingrunde oder zum Schwimmen aufgerafft und denken nun an einen großen Teller Pasta? Lieber nicht! 

Denn abends sollte Eiweiß die Hauptrolle auf dem Speiseplan spielen. Das hat zwei Gründe:

  1. Eiweiße werden für die Regeneration benötigt. Die Aminosäuren, aus denen Eiweiß besteht, geben unseren Zellen ihre Form und Struktur und sind darüber hinaus an den meisten biochemischen Prozessen des Organismus beteiligt. Da die meisten körpereigenen Regenerationsprozesse im Schlaf passieren, ist es also wichtig, dem Körper abends die Aminosäuren zuzuführen, die er braucht. 
  2. Auch im Hinblick auf das Abnehmen spielt Eiweiß eine wichtige Rolle: Eiweiße machen satt und bringen den Stoffwechsel in Schwung, da ein Drittel der Kalorien, die im Eiweiß stecken, auf der Stelle verbrannt wird. Unser Stoffwechsel arbeitet durch die Zufuhr von Eiweiß intensiver, und die Fettverbrennung wird erhöht. Ein klassisches Abendbrot oder Nudeln (kohlenhydratreiche Kost) hemmen derweil die Fettverbrennung und somit alle Ablaufprozesse, weil unser Organismus lieber auf diese für ihn leichter zu verarbeitenden Energiequellen zurückgreift. Einen weiteren Vorteil hat Eiweiß außerdem noch: Laut Untersuchungen sorgt der Verzehr von viel Eiweiß am Abend für warme Füße im Bett – im Winter ein willkommener Nebeneffekt!
Übersicht zu diesem Artikel
Ähnliche Artikel
Wie Latte Macchiato & Co. nicht zur Kalorienfalle werden.
Fisch ist prinzipiell gesund. Trotzdem gibt es Unterschiede.
Dicke Katze sitzt im Kühlschrank und frisst Mini-Würstchen
Diese Lebensmittel sollten immer im Kühlschrank sein
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Hallo! Wie steht es ernährungsphysiologisch mit Buchweizen, Hirse, Quinoa, Kichererbsen und Mais am Abend? Insbesondere nach dem Sport (Krafttraining)? Danke im Voraus!
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Liebe Nicole, Kichererbsen sind sehr eiweißreich und treiben den Blutzuckerspiegel nicht so hoch, daher kannst du die gerne essen. Mais hat relativ viele Kohlenhydrate, daher sollte man darauf verzichten, wenn man Kohlenhydrate abends weglassen möchte. Buchweizen, Hirse und Quinoa haben einen sehr hohen Kohlenhydratanteil – allerdings sind es komplexe Kohlenhydrate und somit "gute" Kohlenhydrate, in Maßen also okay. Herzliche Grüße, dein EAT SMARTER-Team
 
Glück auf! Wäre nett gewesen, nicht nur die "bösen" Varianten mit den dann leicht abgewandelten Alternativen, sondern halt auch die gern gesehenen Eiweiß-Rezeptchen aufzuzeigen. ;) Lieben Gruß
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Ebenfalls Glück auf, Carsten Reinhold! Bitte verraten Sie uns doch, was mit gern gesehenen Eiweiß-Rezeptchen gemeint ist. Dann können wir Ihnen eventuell weiterhelfen. Viele Grüße, Ihr EAT SMARTER-Team
 
Hallo, wie sieht es mir meiner heiß geliebten Kartoffel aus? Vg

Seiten