Artischocken | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
ArtischockenDurchschnittliche Bewertung: 3.7153

Artischocken

Was man über Artischocken wissen sollte. Was man über Artischocken wissen sollte.

Was man über Artischocken wissen sollte: Nährstoffe, Wirkungen und Tipps.

Das aromatische, leicht bittere Fleisch der Artischocken enthält Substanzen, die die Gallensäfte üppiger fließen lassen und damit die Verdauung fetter Nahrungsmittel sehr erleichtern. Der bittere Stoff soll sogar die Leberfunktion anregen und damit eine leicht entgiftende Wirkung haben. Die Substanz (Cynarin) ist gerade in letzter Zeit gründlicher untersucht worden. Nach Meinung einiger Wissenschaftler soll der Bitterstoff der Artischocken zusätzlich zu seiner verdauungsfördernden Wirkung auch den Fettspiegel im Blut günstig beeinflussen, weil er die Ausscheidung von Cholesterin fördert.

Artischocken: gut zu wissen

Artischocken bersten nicht gerade vor wichtigen Nährstoffen. Sie enthalten im Vergleich zu anderen Gemüsesorten durchschnittliche Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen, aber immerhin liefern sie eine ansehnliche Portion Ballaststoffe - pro 100 Gramm sind es 11 Gramm.

EAT SMARTER-Empfehlung:

Falls Sie aus einer Familie stammen, in der Gallenprobleme gehäuft vorkommen, sollten Sie Artischocken zu Ihrem Lieblingsgemüse erklären und oft auf den Tisch bringen. Für die Versorgung des Körpers mit wichtigen Nährstoffen sind die Gourmet-Disteln eher entbehrlich.

Rezepte mit Artischocken:

Rezepte mit Artischocken finden Sie natürlich auch hier bei EAT SMARTER!

Ähnliche Artikel
Was man über Rotbarsch wissen sollte: Nährstoffe, Zubereitung und Tipps.
Perfekt für mediterrane und orientalische Genüsse!
Warenkunde Kresse
Ob Garten-, Winter- oder Brunnenkresse, hier erfahren Sie, was man über Kresse wissen sollte.
Schreiben Sie einen Kommentar