Chutney aus Tamarinde und Dattel dazu indisches Fladenbrot (Papadam) Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Chutney aus Tamarinde und Dattel dazu indisches Fladenbrot (Papadam)Durchschnittliche Bewertung: 3.61528

Chutney aus Tamarinde und Dattel dazu indisches Fladenbrot (Papadam)

Rezept: Chutney aus Tamarinde und Dattel dazu indisches Fladenbrot (Papadam)
40 min.
Zubereitung
2 h. 10 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.6 (28 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1
Für das Chutney die Tamarindenpaste mit 100 ml heißem Wasser verrühren und stehen lassen. Die Datteln entsteinen und grob hacken. Mit dem Cumin, Zitronensaft, Salz, Cayennepfeffer und etwa 100 ml Wasser aufkochen. Die Tamarindenpaste einrühren und durch ein Sieb streichen. Es sollte eine Paste entstanden sein. Evtl. etwas mehr oder weniger Wasser verwenden. Auskühlen lassen und zum Schluss mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.
2
Für die Papadams die Hefe mit 125 ml lauwarmem Wasser glatt rühren. Das Mehl, Salz und 3 EL Olivenöl in eine Schüssel geben, aufgelöste Hefe zugießen und einen geschmeidigen Hefeteig herstellen. Er sollte nicht an der Schüssel kleben. An einem warmen Ort zugedeckt etwa 1 Stunde zu etwa der doppelten Größe aufgehen lassen.
3
Den Kreuzkümmel mit restlichem Olivenöl verrühren.
4
Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche wieder zusammenschlagen und zu einer Rolle mit ca. 5 cm Ø formen. Nun mit einem Messer gleich große Stücke abschneiden und diese nacheinander auf viel Mehl ganz dünn ausrollen (Durchmesser ca. 10 cm). Eine große beschichtete Pfanne erhitzen (nicht zu heiß) und die Teigkreise nacheinander von beiden Seiten je 1-2 Minuten kross ausbacken. Dünn mit dem Kümmelöl bestreichen und mit etwas Meersalz bestreuen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.
5
So fortfahren bis der Teig aufgebraucht ist und zusammen mit dem Chutney servieren.