Entensuppe mit Märkischen Rüben (Teltower Rübchen) Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Entensuppe mit Märkischen Rüben (Teltower Rübchen)Durchschnittliche Bewertung: 41521

Entensuppe mit Märkischen Rüben (Teltower Rübchen)

Entensuppe mit Märkischen Rüben (Teltower Rübchen)
45 min.
Zubereitung
3 h. 15 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für die Brühe
1 junge Ente ca. 1,2 kg, küchenfertig
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Zwiebel
2 Lorbeerblätter
Jetzt hier kaufen!4 Gewürznelken
1 Möhre
2 EL Salz
2 Zweige frischer Liebstöckel
Für die Einlage
2 Möhren
250 g Knollensellerie mit Grün
1 Petersilienwurzel
400 g Teltower Rübchen
300 g Lauchstange
4 Schalotten
1 EL Butter
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für die Brühe die Ente innen und außen waschen, trocken tupfen und kräftig mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Zwiebel schälen, halbieren und mit den Lorbeerblättern und Gewürznelken spicken. Die Möhre schälen und in grobe Stücke schneiden. 2-3 Liter kaltes Wasser in einem Topf aufsetzen, die Ente, die Spickzwiebel und Möhre zugeben, zum Kochen bringen, salzen und den Liebstöckel einlegen. Bei geschlossenem Deckel und kleiner Hitze 2 Stunden garen, zwischendurch den Schaum und das Fett abschöpfen.

2

Nach 2 Stunden Garzeit die Ente herausnehmen und tranchieren. Die Brühe durch ein Sieb in einen Topf gießen, erkalten lassen und das hart gewordene Fett von der Oberfläche entfernen.

3

Währenddessen für die Einlage die Möhren, den Knollensellerie, Petersilienwurzel und die Teltower Rübchen waschen, schälen und in gleich große Stücke schneiden. Den Lauch putzen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Die Schalotten schälen und halbieren oder vierteln.

4

Die Butter in einem Topf schmelzen lassen, die Schalotten darin kurz andünsten, das restliche Gemüse zufügen und mit der entfetteten Brühe aufgießen. Die Ententeile einlegen, etwas Knollenselleriegrün zufügen und zum Kochen bringen. Bei kleiner Temperatur 20-30 Minuten leise köcheln lassen bis das Gemüse weich ist. Mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken.