Fischeintopf auf ligurische Art Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Fischeintopf auf ligurische ArtDurchschnittliche Bewertung: 3.91529

Fischeintopf auf ligurische Art

Rezept: Fischeintopf auf ligurische Art
30 min.
Zubereitung
1 Std.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
500 g gemischte Fischfilet mit Haut z. B. Rotbarben, Drachenkopf, Wolfsbarsch,...
1 kg Muschel z. B. Venusmuscheln und Miesmuscheln
6 küchenfertige Tintenfische
4 Riesengarnelen
1 Möhre
1 Fenchel
2 Frühlingszwiebeln
1 Staudensellerie
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Olivenöl bei Amazon bestellen3 EL Olivenöl
1 rote Chilischote
1 Döschen Safranfäden 0,1 g
1 EL Tomatenmark
100 ml trockener Weißwein
250 ml Fischfond
250 g passierte Tomaten
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Zitronensaft
8 schwarze Oliven nach Belieben entsteint
Basilikum zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Die Fischfilets waschen und trocken tupfen. Die Muscheln säubern und putzen. Die Calamaretti und die Riesengarnelen waschen und abtropfen lassen.
2
Das Gemüse waschen, putzen, bei Bedarf schälen in ca. 1 cm groß Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und hacken. Die Chilischote waschen, längs aufschneiden, entkernen, die weiße Innenhaut entfernen und fein würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen, das Gemüse und den Knoblauch darin anschwitzen. Den Chili, die Safranfäden und das Tomatenmark zufügen, mit Weißwein ablöschen, aufkochen und etwa auf die Hälfte einreduzieren lassen. Dann Geflügelfond und die passierten Tomaten angießen, alles kurz aufkochen, etwas zurückschalten und 10-15 Minuten leise köcheln lassen. Nach Bedarf noch etwas Fond zufügen. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken.
3
Die Fischfilets salzen, pfeffern, in Portionsstücke teilen und mit den Muscheln, den Calamaretti, den Garnelen und den Oliven in den Topf geben. Alles zusammen 6-8 Minuten nur noch ziehen lassen. Die geschlossenen Muscheln entfernen.
4
Den Caceiucco mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Basilikum garniert servieren.
5
Reichen Sie dazu nach Belieben geröstetes Brot.