Gurken-Wasabi-Kaltschale mit gebackenen Garnelen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gurken-Wasabi-Kaltschale mit gebackenen GarnelenDurchschnittliche Bewertung: 3.71529

Gurken-Wasabi-Kaltschale mit gebackenen Garnelen

Gurken-Wasabi-Kaltschale mit gebackenen Garnelen
30 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Suppe
600 g Salatgurke
150 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
120 ml Milch
40 g Wasabi aus der Tube
½ TL Chilisauce
200 g Crème fraîche
Jetzt kaufen!2 unbehandelte Limetten Saft
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Garnelen
8 Garnelen küchenfertig geschält und entdarmt
2 Eier
80 g Mehl
50 g Brotmehl (asiat. Paniermehl)
Öl zum Frittieren
4 EL Pflaumensauce
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für die Suppe die Gurke schälen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit dem Mineralwasser, der Milch, Wasabi, Chilisauce, Crème fraîche und Limettensaft im Küchenmixer fein pürieren, durch ein Sieb streichen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2

Die Garnelen waschen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Eier in einem tiefen Teller verquirlen. Das Mehl und Panko jeweils in tiefe Teller geben. Die Garnelen zuerst im Mehl wenden, dann durch die Eier ziehen und zuletzt in Panko panieren. In heißem Öl ca. 1-2 Minuten goldbraun frittieren.

3

Die Gurkensuppe auf vier Teller verteilen und die Garnelen darauf anrichten. Die Pflaumensauce mit etwas Wasser verdünnen und etwa 2 EL pro Teller über Suppe und Garnelen träufeln. Sofort servieren.