Möhrenkuchen Rezept | EAT SMARTER
1
Drucken
1
MöhrenkuchenDurchschnittliche Bewertung: 3.91576

Möhrenkuchen

Rezept: Möhrenkuchen
40 min.
Zubereitung
15 h. 40 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (76 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Blech (Springform von 24 cm Durchmesser)
Für den Teig
300 g Möhren
6 Eier getrennt
250 g Zucker
1 Msp. Salz
1 unbehandelte Zitrone Schalenabrieb
Haselnüsse hier kaufen.300 g gemahlene Haselnüsse
Hier können Walnüsse gekauft werden.3 EL gehackte Walnüsse
100 g Mehl
Außerdem
300 g Mascarpone
1 EL Vanillesirup
70 g Zucker
150 ml Schlagsahne
Haselnüsse hier kaufen.150 g gehackte Haselnüsse leicht geröstet
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

2

Die Karotten putzen, gegebenenfalls waschen und sehr fein reiben. In einer Schüssel die Eigelbe mit 1/3 des Zuckers, dem Salz und der Zitronenschale schaumig rühren. Die Eiweiße steif schlagen, dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen, bis ein schnittfester Eischnee entstanden ist. Die geriebenen Nüsse mit den gehackten Walnüssen, dem Mehl und den Karottenraspeln vermischen. 1/3 des Eischnees unter das Eigelb mengen und sehr gut vermischen. Dann den übrigen Eischnee darauf geben und die Nussmischung darüber streuen. Alles mit einem Holzlöffel ganz vorsichtig unterheben. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Springform einfüllen, glatt streichen und im vorgeheizten Ofen etwa 60 Minuten backen. Herausnehmen und den Kuchen über Nacht in der Form auskühlen lassen.

3

Die Mascarpone mit dem Vanillesirup und dem Zucker verrühren, die Sahne steif schlagen und unterheben. Den Kuchen aus der Form lösen und einmal waagerecht halbieren. Den unteren Boden mit der Hälfte der Mascarponecreme bestreichen, den zweiten Boden auflegen und leicht andrücken. Die restliche Creme rundum darauf verstreichen. Die gehackten Haselnüsse an den Rand drücken. Den Küchen für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. In Stücke geschnitten servieren.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Eher Nuss- als Möhrenkuchen, aber trotzdem lecker ;)