Südtiroler Spinatnocken mit Salbeibutter Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Südtiroler Spinatnocken mit SalbeibutterDurchschnittliche Bewertung: 3.61553

Südtiroler Spinatnocken mit Salbeibutter

Rezept: Südtiroler Spinatnocken mit Salbeibutter
40 min.
Zubereitung
55 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.6 (53 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
500 g Blattspinat
Salz
175 g Ricotta
1 Msp. Zitronenschale
80 g frisch geriebener Parmesan
2 Eier
1 Eigelb
200 Mehl
Pfeffer aus der Mühle
Muskat frisch gerieben
2 Stängel Salbei
80 g Butter
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Spinat waschen, putzen, harte Stiele entfernen und in Salzwasser kurz blanchieren. Abschrecken und ausdrücken. Fein hacken, dann mit Ricotta, Zitronenabrieb, Parmesan, Eiern, Eigelb und Mehl zu einem glatten Teig verkneten. Nach Bedarf die Mehlmenge ein wenig variieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Mit einem Löffel Nocken abstechen, auf ein bemehltes Brett legen und zusammen in kochendes Salzwasser geben. (Vorher nach Belieben noch eine Probenocke kochen, falls sie auseinanderfällt evtl. noch etwas Mehl oder ein Ei unter den Teig kneten. ) Etwa 8 Minuten nur noch gar simmern lassen.

2

Den Salbei abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen.

3

Die Butter in einer Pfanne zerlassen und den Salbei dazugeben. Die Nocken mit einer Siebkelle aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und in die Salbeibutter geben. Kurz ziehen lassen, auf Teller anrichten, mit der Butter beträufeln und mit Salbei garniert servieren.