10 ultimative Fatburner-Lebensmittel | EAT SMARTER
238
10
Drucken
10
Sophia Thiel
10 ultimative Fatburner-LebensmittelDurchschnittliche Bewertung: 4.515238

10 ultimative Fatburner-Lebensmittel

Der Weg zum Idealgewicht ist weit und der Magen knurrt bereits beim Gedanken daran. Die meisten Diäten zwingen uns, die Tage ohne geliebte Snacks zu überstehen. Dabei können die richtigen Lebensmitteln sogar dabei helfen, Fett zu verbrennen: Tomaten, Zitronen & Co. sind echte Fatburner. EAT SMARTER verrät, welche Snacks beim Abspecken helfen.

Mit Bikini-Figur in den Sommer starten und endlich wieder in die Lieblingsjeans passen – die Motivation zum Abnehmen ist immer hoch, sich zu diesen Zielen zu kämpfen fällt dagegen schwer. Mit den richtigen Informationen lässt der Abnehm-Marathon den kleinen Hunger links liegen: Diese 10 Lebensmittel lassen die Pfunde purzeln.

1. Knäckebrot – die trockene Ballaststoffbombe

Knäckebrot macht knackige Kurven! Das trockene Brot bindet Cholesterin und hilft so beim Abnehmen. Aber Achtung: Das gilt nur für Produkte aus Vollkornmehl, weil die darin enthaltenen Ballaststoffe die Verdauung anregen und sich günstig auf den Blutzuckerspiegel auswirken. Lass es knacken!

2. Harzer Käse – stink dich schlank

Harzer stinkt? Stimmt. Der Käse schmeckt daher vielen erst auf den zweiten Biss, ist aber sehr fettarm. Der Stinker enthält außerdem viele Eiweiße und eine Menge Vitamin B12. Damit sorgt Harzer Käse für einen aktiven Stoffwechsel und eine schlanke Figur – also Nase zu und durch!

3. Tomaten – rote Fatburner in Aktion

Auf in die Tomaten-Schlacht! Die runden Roten enthalten viel Kalium, das die Blutdruckregulation fördert. Unser Tipp: Getrocknete Tomaten liefern kaum Kohlenhydrate oder Fett, dafür aber sekundäre Pflanzenstoffe, die die Zellen schützen.

4. Sellerie – das Wundergemüse

Sellerie ist der Gemüse-Gott. Die grünen Stengel sind ohne Zweifel das ultimative Wundergemüse zum Abnehmen: Der Körper benötigt mehr Kalorien, um die Stauden zu verdauen, als das Gemüse selber enthält. Ein Snack für den kleinen und großen Hunger, und das den ganzen Tag lang – guten Appetit!

5. Forelle - Fisch statt Fleisch

Nicht nur Fischers Fritz steht auf Forelle. Der Fisch ist eine ideale Eiweißquelle, weil schon eine kleine Portion einen Großteil des menschlichen Eiweißbedarfs abdecken kann. Forelle liefert außerdem viele Vitalstoffe, aber wenig Fett. Damit ist er eine echte Konkurrenz für Bratwurst und Co. Schmeckt auch auf dem Grill!

6. Linsen – Sattmacher auf lange Zeit

Hunger adé: Linsen enthalten für den Menschen unverdauliche Stärke und führen so zu einer schnellen Sättigung. Deshalb sind sie bei jeder „Low Carb“-Diät enthalten. Diese Art des Abnehmens setzt auf Kohlenhydrate, die der Körper langsam verarbeitet. Sie stecken unter anderem auch in Bohnen – aber Linsen führen im Gegensatz zu diesen Kollegen nicht zu Blähungen.

7. Apfel – die schlanke Versuchung

Eva wusste schon, wieso Adam das runde Obst kosten sollte: Es liefert Pektine und fördert damit die Sättigung. Experten zufolge bremsen Äpfel den Appetit so stark, dass man pro Mahlzeit 200 Kalorien weniger zu sich nimmt. Die Frucht der Verführer eignet sich somit ideal als gesunder Snack zwischendurch. Klingt nicht nur sexy, macht auch schön schlank!

8. Beeren – rund und gesund

Das gleiche gilt für Beeren: Sie enthalten Quellstoffe, die für einen guten Sättigungseffekt sorgen. Ob Erdbeere, Himbeere oder Brombeere – die runden Früchtchen lassen die Pfunde purzeln und sind obendrein nicht nur im Sommer lecker.

9. Birne – in der Schale liegt die Kraft

Weg mit dem Fett, aber bitte ohne dieses Obst zu schälen: Birnenschale bindet Cholesterin und kleinere Fettmengen. Also heißt es reinen Gewissens: Guten Appetit! Eine einzelne Birne bringt es zudem auf nur 70 bis 80 Kalorien. Überzeugende Argumente für einen kleinen Obst-Snack!

10. Zitrusfrüchte – sauer macht schlank

Sauer macht lustig, sauer macht schlank: Zitrone & Co. enthalten für den Menschen unverdauliche Bestandteile und Zitrusfasern, die hervorragend sättigen. Außerdem setzt sich Vitamin C im Körper als natürlicher Fatburner ein. Her mit den Vitaminen! Unser Tipp: Ein Spritzer Orange oder Zitrone in stillem Wasser ersetzt jede Limonade. Der Sommer kann kommen!

(hsn)

Ähnliche Artikel
Die richtigen Lebensmittel können helfen, die Muckis zu stählern. Wir verraten Ihnen, bei welchen Produkten Sie zugreifen dürfen.
Fitness ist immer noch der beste Fatburner. Mit diesen 10 Sportarten können Sie die meisten Kalorien verbrennen.
Denken Sie weniger über Ihr Gewicht nach und Sie werden sich besser fühlen. Ein paar Kilo zuviel sind nicht schlimm: Das bestätigt sogar die Wissenschaft.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Bei jeder Diät sollte man überlegt anfangen zu essen. Diese 10 Tipps gehören zwar dazu, doch sollten gesunde Fette, Proteine und komplexe Kohlenhydrate nicht fehlen. Ohne dieses ist der Jojoefekt viel größer. Hungern auf jeden Fall nicht. Den es gibt immer Tage da passt dann mehr in deinen Magen aus Frust, Stress oder andere Sorgen.
 
Hallo an alle "Abnehmer" Ich habe in den letzten Monaten 25 Kilo abgenommen und ein Tip ist, nicht mehr trinken was Kohlensäüre oder Kalorien enthält. Kohlensäure bläht den Magen auf und wenn die Kohlensäure entweicht bleibt der Magen aufgebläht und das macht hungrig. Es gibt viele leckere Tees die auch ungesüßt wirklich gut schmecken. Der Hunger wird dann auch automatisch weniger. Ich wünsch allen viel Glück beim Abnehmen.
 
Hallo Zusammen, ich mache im Moment auch eine Diät um endlich mein altes Gewicht, welches sich seit einer langwierigen Krankheit um 50Kg gesteigert hat, loszuwerden. Ich persönlich kann, wie es in der Kindheit schon Popeye tat, Spinat zu 100% empfehlen. Zusammen mit 300g Rindergehacktem und ein paar Chillis kombiniert, ist diese Mahlzeit mMn. ein idealer Fatkiller. Natürlich darf auch neben einer Ernährungsumstellung der sportliche Aspekt nicht ausser Acht gelassen werden. (70%Ernährung/30%Sport). Dazu gilt: Mindestens 3-4 Liter Wasser oder ungesüßten Tee pro Tag! Denn man darf nicht vergessen das der Körper während einer Diät eine Menge an Schad- und Bitterstoffen ausscheidet um sich von innen zu reinigen. Ich perönlich nehme Diätbegleitend regelmäßig noch ein Paar "Nahrungsergänzungsmittel" zu mir wie Fischölkapseln (Omega-3-Fettsäuren) und Artischockenkapseln, welche zur Reinigung von Leber und Niere dienen. Ich bin weder Arzt noch Ernährungscoach oder Fittnesexperte, daher weiß ich nicht ob meine Tips jedem Typen zu Gute kommen. Mein Text ist lediglich ein persönlicher Erfahrungsbericht. LG Fisheye P.S: Zieht's durch...bei mir sind schon 23Kg von 50Kg weg ;-)
 
Schön es immer wieder in Erinnerung zu bringen. Genauso ernähre ich mich zur Zeit. Mit Sellerie habe ich Probleme, vielleicht klappts ja mit Knäcke und Harzer, denn Brot und Käse gibt es im Moment gar nicht. Ansonsten 'ne Menge Obst und Gemüse wie beschrieben. Beginne den Tag mit 1 Glas Wasser, Müsli mit frischem Obst (ca. 400 Kal.) Tags Obst. Abends Gemüse, als Salat oder gedünstet. Ab und zu Geflügel, 2-3 X in der Woche Fisch. Jeden 2. Tag 100 -120 Minuten Sport, Fahrrad. Laufen, Muskeltrining, "auslaufen"
 
Super gemacht; - allerdings unvollständig: Was ist zu meiden, z.B. Zucker, Alkohol usw. kurzum Kalorien

Seiten