Gnocchi selber machen | EAT SMARTER
40
3
Drucken
3
Den Italo-Klassiker Gnocchi selber machenDurchschnittliche Bewertung: 4.61540

Do it Yourself

Den Italo-Klassiker Gnocchi selber machen

Gnocchi selber machen ist ganz einfach Gnocchi selber machen ist ganz einfach

Von italienischen Restaurants bis in die Kühltheke der Discounter – Gnocchi sind kein Geheimtipp mehr. Kein Wunder, die Klößchen sind lecker und lassen sich mit vielen Zutaten kombinieren. Außerdem sind die Fertigprodukte in kurzer Zeit gar. Selbstgemachte Gnocchi brauchen zwar länger, schmecken dafür umso besser. Sie müssen kein Meisterkoch sein, um die italienischen Mini-Klöße selbst herzustellen. Das geht ganz einfach: EAT SMARTER verrät, wie Sie Gnocchi selber machen können.

Auch wenn man Gnocchi oft wie Pasta isst, sei es mit Pesto, Tomatensauce oder als Gratin, haben die kleinen Klöße nicht viel mit Nudeln gemein. Der große Unterschied: Pasta besteht aus Hartweißengrieß, Gnocchi aus Kartoffeln. Es gibt zwar ebenfalls Gnocchi-Variationen aus Grieß, aber die klassische Rezeptur verlangt Kartoffeln.

Gnocchi selber machen: So funktioniert es

Für 4 Portionen Gnocchi brauchen Sie folgende Zutaten:

  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 250 g Mehl
  • 2 Eier
  • Salz, evtl. Muskatnuss
  • Mehl zum Bestäuben

Gnocchi selber machen Schritt 1Kochen Sie die Kartoffeln circa 25 Minuten in Salzwasser gar. Gießen Sie sie anschließend ab.

 

 

 

 

 

Gnocchi selber machen Schritt 2Pellen Sie die Kartoffeln so lange diese noch heiß sind. Drücken Sie sie danach durch eine Kartoffelpresse und lassen Sie die Masse etwas ausdampfen.

 

 

 

 

 

Gnocchi selber machen Schritt 3Geben Sie Mehl, Eier sowie Salz und Muskat nach Belieben dazu und vermengen Sie alles zu einem Teig.

 

 

 

 

 

Gnocchi selber machen Schritt 4Formen Sie den Teig in gleichmäßig dicke Rollen, bestäuben Sie ihn etwas mit Mehl und lassen Sie diese mindestens 15 Minuten ruhen.

 

 

 

 

 

Gnocchi selber machen Schritt 5Schneiden Sie dann mit einem Messer etwa einen Zentimeter dicke Stücke ab. Rollen Sie die kleinen Stücke in längliche Kugeln und drücken Sie mit einer Gabel das typische Gnocchi-Muster in den Teig.

 

 

 

 

 

Gnocchi selber machen Schritt 6Garen Sie die Gnocchi in kochendem Salzwasser. Wenn die Klößchen an das Wasseroberfläche schwimmen, sind sie gar.

 

 

 

 

 

Tipp: Sie können die Gnocchi wie gewünscht verfeinern und dem Teig zum Beispiel Kräuter oder Spinat hinzufügen. Anstatt Kartoffeln können Sie auch Kürbis verwenden. Das Rezept für die herbstlichen Kürbis-Gnocchi finden Sie hier.

Leckere Rezepte mit Gnocchi

Jetzt haben Sie Gnocchi selbergemacht und wissen nicht, wie Sie die kleinen Kartoffelklöße servieren sollen? Kein Problem! Wir haben hier tolle Rezeptideen für Gnocchi:

Gnocchi-RezepteWie wäre es zum Beispiel wenn Sie die Gnocchi mit Salbei, Parmesan und Rotwein kombinieren? Oder sie mit grünem Spargel und Schinken zu einem leckeren Auflauf verarbeiten? Auch mit Zucchini und Kirschtomaten machen Gnocchi eine gute Figur. Unser letzter Rezept-Tipp: „Gnocchi alla romana“. Bei dieser Variante werden die Klößchen aus Grieß hergestellt und dann mit Artischocken und Tomaten gebacken.

 

(bor)

Ähnliche Artikel
Anders als Bolognese und Carbonara. Wir verraten 5 tolle Rezepte für ausgefallene Pastasaucen und wünschen „Buon Appetito“!
Schritt-für-Schritt Anleitung zum Tortellini selber machen
Tortellini selber machen ist gar nicht schwer.
Low Carb Gnocchi
Die Alternative zum herkömmlichen Klassiker.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
mag sein das es lecker ist aber das war so ein klebriger brei der nicht weiter verarbeitet werden konnte. von daher konnten wir die fertigen gnochi nicht probieren. katastrophe
 
Das klebrige kann man mit etwas mehr Mehl ausgleichen ! Gruß Jochen
 
Laßt sich Gnocchiteig gut tiefkühlen und später kochen?