Low-Carb-Pancakes selber machen | EAT SMARTER
205
17
Drucken
Sophia Thiel
Low-Carb-Pancakes selber machenDurchschnittliche Bewertung: 415205

Perfekte Kombi: eiweißreich und kohlenhydratarm

Low-Carb-Pancakes selber machen

Egal ob mit Ahornsirup und Früchten oder herzhaft mit Bacon und Butter: Besonders in Amerika kommen Pancakes regelmäßig auf den Frühstücksteller. Mit reichlich Zucker und Mehl im Teig und einer ordentlichen Portion Sahne on top werden sie jedoch schnell zur Kalorienbombe. Aber lassen sich Pancakes nicht auch kalorienärmer und mit weniger Kohlenhydraten zubereiten? Die Antwort lautet ja. Wir stellen Ihnen zwei verschiedene Rezepte für Low-Carb-Pancakes vor.

Die Schwierigkeit bei Low-Carb-Pancakes liegt darin, eine Teigmasse herzustellen, die beim Braten in der Pfanne nicht zerfällt. Und natürlich sollen die Mini-Pfannkuchen beim Verzicht auf Zucker und Mehl trotzdem schmecken und schön fluffig sein. Meist wird für Low-Carb-Pancakes Eiweißpulver verwendet, unsere beiden Rezepte kommen jedoch ganz ohne dieses aus und punkten mit natürlichem Geschmack.

Low Carb Pancakes mit Banane
Low-Carb-Pancakes mit Banane

Zutaten

  • 1 reife Banane
  • 2 Eier

Und so geht’s

Die Zutaten in einem Standmixer oder mit einem Pürierstab zu einer gleichmäßigen Masse ohne Klumpen verarbeiten. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und je einen Löffel Teig hineingeben. Je nachdem wie groß Sie Ihre Pancakes mögen, reicht der Teig für bis zu 16 (kleine) Pancakes. Von beiden Seiten goldbraun backen.

Der Vorteil bei diesem Rezept: Die Pancakes sind nicht nur Low-Carb, sie sind auch noch gluten- und laktosefrei. Außerdem bringen es die Zutaten zusammen auf gerade einmal 277 Kalorien.

Low Carb-Pancakes mit Cream Cheese
Cream-Cheese-Low-Carb-Pancakes

Die Amerikaner lieben nicht nur Pancakes, sondern auch Cream Cheese. Wie ließe sich sonst erklären, dass sie statt Quark lieber Frischkäse für ihren berühmten New York Cheesecake verwenden? Doch der weiße Brotaufstrich eignet sich auch hervorragend als Zutat für Low-Carb-Pancakes.

Zutaten

  • 60 Gramm Frischkäse
  • 2 Eier
  • 1 EL Stevia (alternativ ½ EL Zucker oder anderer Süßstoff)
  • ½ TL Zimt

Und so geht’s

Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten. Kurz ruhen lassen. Dann, je nach gewünschter Pancake-Größe, Teig in eine heiße Pfanne mit etwas geschmolzener Butter geben.

Die oben angegebenen Zutaten haben zusammen etwa 350 Kalorien.

Natürlich können Pancakes auch pur gegessen werden, doch richtig gut schmecken sie mit folgenden Obstsorten:

  • Blaubeeren
  • Erdbeeren
  • Himbeeren
  • Äpfel
  • Bananen
  • Aprikosen
  • Nektarinen
  • Wassermelone
  • Honigmelone
     

Selbstverständlich können Sie das Obst auch mischen und als leckeren Fruchtsalat zu den Low-Carb-Pancakes genießen. Auch mit Quark, Joghurt oder Apfelmus schmecken die Pfannkuchen hervorragend. Ahornsirup, Nutella und Co. bringen Süße, aber auch Kalorien.

Weitere Low Carb-Rezepte finden Sie hier bei EAT SMARTER!

(chil)

Ähnliche Artikel
Low Carb für jeden Tag, schnell und unkompliziert!
Low Carb Ernährungsplan
Sind Kohlenhydrate für unseren Körper essenziell oder machen sie uns wohlmöglich dick und krank? Viele Menschen fürchten Letzteres und setzen auf einen Low Carb Ernährungsplan.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Habe einen scoop Vanille Whey isolate , 3 Eier sowie 2 kleine Bananen mit Zimt verfeinert . Super lecker und gut aufgegangen sowie Wende-fähigkeit war vorhanden. Pluspunkt: bin satt geworden !
 
Habe Gestern Abend dieses Rezept ausprobiert, mit 2 Bananen und 4 Eiern, also das doppelte. Bei mir hat es super funktioniert. Der Teig sah aus wie normaler Teig und das Wenden hat auch super geklappt :) schmecken sehr gut und ist eine 'gesunde' Alternative zum normalem Rezept. Werde ich ab jetzt öfter kochen.
 
Ist wohl auch sehr von den Bananen abhängig. Wir haben einen ersten Teig ausprobiert wie im Rezept, hat nach gar nix geschmeckt, sehr fade, Teig war schwer zu wenden, heißt viel in 7 Teile. Nochmal probiert mit Zimt, Vanille-Extrakt und den in Natura sehr geschmackvollen kleinen Mini-Bananen, hat etwas besser geschmeckt, Desaster war nach wie vor beim Wenden, in relativ viele Teile zerbrochen. Gibts nicht wieder bei uns, schade.
 
nur sind Bananen halt absolut nicht low carb sondern stehen in der Kategorie böse Früchte auf Platz 2 direkt hinter Trauben ...
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo PDT, es geht hier darum eine Alternative mit weniger Kohlenhydraten im Vergleich zu normalen Pancakes zu schaffen. Dass Bananen an sich nicht low carb sind, stimmt natürlich. Viele Grüße von EAT SMARTER

Seiten