Gebratener Sesam-Thunfisch Rezept | EAT SMARTER
2
Drucken
2
Gebratener Sesam-ThunfischDurchschnittliche Bewertung: 3.71535
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Gebratener Sesam-Thunfisch

mit Reisnudeln

Gebratener Sesam-Thunfisch

Gebratener Sesam-Thunfisch - Wer Sushi mag, wird auch dieses schlichte, aber raffinierte Fischgericht lieben

627
kcal
Brennwert
30 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (35 Bewertungen)

Küchengeräte

1 Zitronenpresse, 1 Esslöffel, 1 große Schüssel, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Sparschäler, 1 feine Reibe, 1 flacher Teller, 1 kleiner Topf, 1 beschichtete Pfanne, 1 Pfannenwender, 1 großes Messer, 1 Sieb

Zubereitungsschritte

Gebratener Sesam-Thunfisch Zubereitung Schritt 1
1

Die halbe Limette auspressen und 1 EL Saft abmessen. Mit Chilisauce, Sesamöl, Reisessig, Fischsauce und 2 EL Wasser in einer großen Schüssel verrühren.

Gebratener Sesam-Thunfisch Zubereitung Schritt 2
2

Knoblauch und Ingwer schälen. Den Knoblauch fein hacken, Ingwer fein reiben.

Gebratener Sesam-Thunfisch Zubereitung Schritt 3
3

Chilischote putzen, waschen, längs halbieren, entkernen und fein hacken. Alles unter die Sauce rühren.

Gebratener Sesam-Thunfisch Zubereitung Schritt 4
4

Koriander waschen, trockenschütteln und die Blätter abzupfen.

Gebratener Sesam-Thunfisch Zubereitung Schritt 5
5

Sesam auf einen flachen Teller geben. Thunfisch abspülen, trockentupfen, salzen und pfeffern. Von beiden Seiten jeweils fest in den Sesam drücken.

Gebratener Sesam-Thunfisch Zubereitung Schritt 6
6

Die Nudeln nach Packungsanleitung garen. Inzwischen Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Thunfischscheiben von jeder Seite 1-2 Minuten braten.

Gebratener Sesam-Thunfisch Zubereitung Schritt 7
7

Herausnehmen und in schmale Streifen schneiden. Nudeln in einem Sieb abtropfen lassen und mit der Sauce vermischen. Thunfisch darauf anrichten, mit Koriander bestreuen und servieren.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Ingwer kann man nicht reiben EAT SMARTER sagt: Es gibt z.B. spezielle Ingwerreiben aus unterschiedlichen Materialien. Sie können die Wurzel aber auch einfrieren und dann reiben oder einfach mit einem scharfen Messer sehr fein hacken.