Frankfurter Grüne Sauce - smarter Rezept | EAT SMARTER
19
Drucken
19
Frankfurter Grüne Sauce – smarterDurchschnittliche Bewertung: 415177
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Frankfurter Grüne Sauce – smarter

mit Pellkartoffeln

Frankfurter Grüne Sauce – smarter

Frankfurter Grüne Sauce – smarter - Frühlingsfrischer kulinarischer Evergreen, den schon Goethe schätzte

203
kcal
Brennwert
20 min.
Zubereitung
45 min.
Fertig
ganz einfach
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (177 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
2 Eier
1 Bund Frankfurter Kräuter (ca. 125 g)
1 Zwiebel
50 g Frischkäse (13 % Fett)
300 g Joghurt (0,3 % Fett)
1 EL mittelscharfer Senf
1 kleine Zitrone
Salz
Pfeffer
500 g Kartoffeln
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 kleiner Topf, 1 kleine Schüssel, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Schneebesen

Zubereitungsschritte

Frankfurter Grüne Sauce – smarter Zubereitung Schritt 1
1

Die Eier in kochendes Wasser geben und in 8-9 Minuten hartkochen. Dann kalt abschrecken, pellen und abkühlen lassen.

Frankfurter Grüne Sauce – smarter Zubereitung Schritt 2
2

In der Zwischenzeit Kräuter waschen, trockenschütteln und grobe Stiele entfernen. Die Kräuter mit einem großen Messer fein hacken.

Frankfurter Grüne Sauce – smarter Zubereitung Schritt 3
3

Zwiebel schälen und in sehr feine Würfel schneiden.

Frankfurter Grüne Sauce – smarter Zubereitung Schritt 4
4

Frischkäse in einer Schüssel mit dem Schneebesen glattrühren.

Frankfurter Grüne Sauce – smarter Zubereitung Schritt 5
5

Kräuter, Zwiebelwürfel, Joghurt und Senf unterrühren.

Frankfurter Grüne Sauce – smarter Zubereitung Schritt 6
6

Zitrone halbieren und mit der Hand den Saft in die Sauce pressen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Frankfurter Grüne Sauce – smarter Zubereitung Schritt 7
7

Eier hacken, unter die Sauce mischen und 30 Minuten ziehen lassen. Inzwischen Kartoffeln gut waschen und in Salzwasser 20-25 Minuten kochen. Kurz abschrecken, evtl. pellen und mit der Frankfurter Grünen Sauce servieren.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Sicherlich eine willkommene Abwechslung zu Kartoffeln mit Quark.