Kürbis-Möhren-Suppe - smarterDurchschnittliche Bewertung: 3.81554

Eatsmarter Exklusiv-Rezept

Kürbis-Möhren-Suppe - smarter

mit gebratenem Apfel und Cheddar-Käse

Rezept: Kürbis-Möhren-Suppe - smarter
Kürbis-Möhren-Suppe - smarter - Löffel für Löffel ein sanft-sahniger, sättigender Genuss
  • Kalorien
    282
    pro Portion
  • Zubereitung
    25 Min. fertig in 1 Std.
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Bewertung
    (54 Bewertungen)
Warum gesund

Für die appetitliche Farbe der Suppe sorgt das in Kürbis und Möhren reichlich vorhandene Beta-Carotin, das gutes Sehen fördert und außerdem die Zellen vor freien Radikalen schützt.

Noch smarter

Ob als Vorspeise oder ergänzt durch Vollkornbrot als leichtes Mittagessen: Die milde und trotzdem würzige Suppe mit leicht süßlicher Note schmeckt eigentlich immer und jedem. Und Kinder können Sie damit ganz einfach auf den Gemüsegeschmack bringen!

Food-Check
Sehr gut Okay Vorsicht
Fett15 g*
gesättigte Fettsäuren3.8 g**
Eiweiß / Protein8 g*
Ballaststoffe6 g**
zugesetzter Zucker3 g**
Kalorien282 **
Was hinter der EAT SMARTER!-Bewertung steckt
Nährwerte
Kcal282
Eiweiß/Protein/g8
Fett/g15
gesättigte Fettsäuren/g3.8
Kohlenhydrate/g26
zugesetzter Zucker/g3
Ballaststoffe/g6
BE2
Cholesterin/mg13
Harnsäure/mg45
Vitamin A/mg1.1
Vitamin D/μg0.1
Vitamin E/mg2.2
Vitamin B1/mg0.2
Vitamin B2/mg0.1
Niacin/mg3.6
Vitamin B₆/mg0.3
Folsäure/μg27
Pantothensäure/mg0.7
Biotin/μg4.5
Vitamin B12/μg0.2
Vitamin C/mg23
Kalium/mg695
Calcium/mg195
Magnesium/mg62
Eisen/mg3.0
Jod/μg18
Zink/mg1.1
Erläuterungen zu den EAT SMARTER Nährwertangaben

Zutaten

für 4 Portionen Einkaufszettel drucken
1 Butternuss-Kürbis (ca. 600 g)
2 Möhren (à 100 g)
3 Zwiebeln (à 50 g)
2 EL Rapsöl
1200 ml klassische Gemüsebrühe
2 Zweige Thymian
2 säuerliche Äpfel (à 125 g)
Salz
Pfeffer
50 g Cheddar-Käse
125 ml Sojacreme
2 EL Apfeldicksaft

Küchengeräte

Küchengeräte für das Rezept: Kürbis-Möhren-Suppe - smarter
1 Topf, 1 Pfanne, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 Kastenreibe, 1 Stabmixer

Zubereitungsschritte

Schritt für Schritt

  • Schritt 1 - Kürbis-Möhren-Suppe - smarter

    Den Kürbis schälen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel herauskratzen. Möhren waschen und schälen.

  • Schritt 2 - Kürbis-Möhren-Suppe - smarter

    Kürbisfleisch und Möhren jeweils in etwa 2 cm große Würfel schneiden.

  • Schritt 3 - Kürbis-Möhren-Suppe - smarter

    Zwiebeln schälen und fein würfeln.

  • Schritt 4 - Kürbis-Möhren-Suppe - smarter

    1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Kürbis und Möhren darin bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten andünsten.

  • Schritt 5 - Kürbis-Möhren-Suppe - smarter

    Brühe dazugießen und alles 35 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Thymian waschen, trockenschütteln, Blättchen abzupfen und nach etwa 20 Minuten in die Suppe geben.

  • Schritt 6 - Kürbis-Möhren-Suppe - smarter

    Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in Würfel schneiden.

  • Schritt 7 - Kürbis-Möhren-Suppe - smarter

    Restliches Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Apfelwürfel darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Schritt 8 - Kürbis-Möhren-Suppe - smarter

    Den Käse auf einer Kastenreibe grob reiben.

  • Schritt 9 - Kürbis-Möhren-Suppe - smarter

    Am Ende der Garzeit die Suppe mit dem Stabmixer oder im Standmixer fein pürieren.

  • Schritt 10 - Kürbis-Möhren-Suppe - smarter

    Sojacreme unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Apfeldicksaft würzen. Suppe mit den Äpfeln und Käse garnieren und servieren.

Ihre Meinung
Schreiben Sie einen Kommentar
Bisherige Kommentare
 
Koche gerne Rezepte von dieser Seite- möchte nun diese Suppe probieren. Eines möchte ich noch wissen: Mengenangaben für Obst und Gemüse beziehen sich-im Allgemeinen oder auf dieser Seite-auf geputzte oder ungeputzte Ware? Danke! EAT SMARTER sagt: In der Regel meinen wir ungeputztes Obst und Gemüse. In den Zubereitungsschritten wird es dann geschält, geputzt und gewaschen.
 
In diese Suppe könnte ich mich reinsetzen. Gestern Abend habe ich diese gleich gekocht. Ich habe noch nie Äpfel mit Salz und Pfeffer gewürzt. Doch so etwas gutes habe ich schon lange nicht mehr gegessen. Ich habe zwar Apfeldicksaft (Konzentrat) in großen Mengen (Ca. 30000l!). Aber mir hat die Suppe ohne diesen schon ganz hervorragend geschmeckt. Nur: ich habe in der vergangenen Nacht Unterzucker bekommen. Also Vorsicht bei allen insulinpflichtigen Diabetiker. Dann wäre natürlich der Apfeldicksaft gut.
 
Liebes EatSmarter-Team, Ich will dieses Rezept demnächst ausprobieren und würde gerne wissen, ob die Mengenangabe für den Kürbis, also 600g, auf sein Ausgangsgewicht bezogen ist oder den geschälten und entkernten Kürbis meint. Danke schonmal. EAT SMARTER sagt: Die Menge bezieht sich auf den ganzen, noch ungeschälten Kürbis.
 
Das hört sich lecker an. Leider habe ich keinen Apfeldicksaft zu Hause, kann ich auch Apfelkraut verwenden? EAT SMARTER sagt: Ja, rühren Sie es aber mit ein bißchen Wasser glatt.
 
Ich bin begeistert, auch ich konnte mir das mit den Äpfeln zunächst nicht vorstellen, aber die Kombi ist ein wahrer Gaumenschmaus ... ich hatte leider keinen Apfeldicksaft finden können, da habe ich einfach naturtrüben Apfelsaft und Agavendicksaft zugegeben, trotzdem genial. Mein neues Lieblings-Kürbissuppen-Rezept. Danke =P "Mhhhhhhhhh"
 
Wunderbare Suppe, ich habe sie noch verfeinert mit Kürbiskernöl und Kürbiskernen. War als Auftakt zu einem Menü für Freunde ein echter Bringer.
 
Warum muss unbedingt Sojacreme statt Creme Fraiche (oder Schmand) rein? Vegan ist die Suppe danbk Cheddar doch eh nicht...?! EAT SMARTER sagt: "Unbedingt" haben Sie gesagt ;-) Wir finden Sojacreme zur Abwechslung mal ganz gut, zum Beispiel ist sie cholesterinfrei. Aber Sie können das selbstverständlich halten, wie Sie mögen, und stattdessen auch Sahne verwenden. Guten Appetit!
 
Das ist ein super köstliches Rezept und mal was ganz anderes als die normalen Hokaido-Kürbissuppen. Sehr empfehlenswert und einfach in der Zubereitung
 
richtig gut!! gerade mit dem apfel und dem käse, konnte mir das anfangs nicht richtig vorstellen in dieser kombination, aber es war wirklich super lecker!
 
lecker und sättigend , super schönes herbstgericht
 
Die Äpfel und der Cheddar geben dem ganzen einen tollen Pfiff. Sehr zu empfehlen!
Rezepte von A-Z