Lasagne mit Hackfleischsoße Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Lasagne mit HackfleischsoßeDurchschnittliche Bewertung: 4.21518

Lasagne mit Hackfleischsoße

Lasagne mit Hackfleischsoße
50 min.
Zubereitung
1 Std. 50 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für den Nudelteig
300 g Mehl
2 Eier
Olivenöl bei Amazon bestellen1 EL Olivenöl
Salz
Für die Fleischsauce
600 g mageres Lammfleisch als Hackfleisch
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
2 Möhren
4 Zweige frischer Thymian
1 getrockneter Peperoncino
Olivenöl bei Amazon bestellenOlivenöl
150 ml trockener Weißwein
Salz
600 g Tomaten
Butter
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Für den Nudelteig Mehl mit Eiern, Öl und 1 gestrichenen TL Salz verkneten. Eventuell etwas Wasser hinzufügen. Den Teig in ein Tuch wickeln und 30 Minuten ruhen lassen.
2
Zwiebel, Möhren und Knoblauch schälen und fein hacken. Thymianblättchen abzupfen. Peperoncino zerkrümeln.
3
In einem Schmortopf 4 EL Öl erhitzen. Das Fleisch nach und nach dazugeben und portionsweise darin anbraten. Zwiebel, Möhren und Knoblauch dazugeben und mitdünsten. Thymian und Peperoncino dazugeben. Mit Wein ablöschen. Salzen und zugedeckt ca. 1 Stunde sanft schmoren. Falls nötig, dabei noch etwas Wein nach gießen.
4
Kurz bevor das Fleisch fertig geschmort ist, die Tomaten waschen, überbrühen, häuten und würfeln. In 1 EL Öl offen 10 Minuten leicht einkochen lassen.
5
In der Zwischenzeit die Nudeln herstellen. Den Teig noch einmal durchkneten und in Portionen teilen. Entweder per Hand oder mit der Nudelmaschine zu dünnen Platten ausrollen.
6
Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Nudelplatten portionsweise darin bissfest garen. Kurz abtropfen lassen.
7
Die Tomaten zur Fleischsauce geben und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
8
1 EL Butter zerlassen.
9
4 vorgewärmte Teller bereitstellen. Jeweils 3 Nudelplatten abwechselnd mit der Sauce darin aufschichten. Dabei jede Nudelplatte mit etwas Butter beträufeln. Sofort servieren.

Zusätzlicher Tipp

Lammfleisch aus der Keule wäre geeignet. Vom Metzger vorbereiten lassen.