Kartoffelsalat - smarter Rezept | EAT SMARTER
18
Drucken
18
Kartoffelsalat – smarterDurchschnittliche Bewertung: 4.215199
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Kartoffelsalat – smarter

mit Gurke und Dill

Rezept: Kartoffelsalat – smarter

Kartoffelsalat – smarter - Leicht und sehr saftig: ein Kartoffelsalat für jede Gelegenheit

130
kcal
Brennwert
40 min.
Zubereitung
1 Std. 20 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (199 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
600 g große festkochende Kartoffeln
Salz
2 rote Zwiebeln (à ca. 50 g)
3 EL Apfelessig
150 ml klassische Gemüsebrühe
1 Prise Zucker
Bei Amazon kaufen1 ½ EL Rapsöl
1 Salatgurke (ca. 500 g)
Pfeffer
3 Stiele Dill
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 Topf, 1 kleiner Topf, 1 Schüssel, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 Gemüsehobel, 1 Sieb, 1 Deckel

Zubereitungsschritte

Kartoffelsalat – smarter: Zubereitungsschritt 1
1

Kartoffeln waschen und in kochendem Wasser etwa 20 Minuten garen. Abgießen, abschrecken, noch heiß pellen und abkühlen lassen.

Kartoffelsalat – smarter: Zubereitungsschritt 2
2

Kartoffeln in Scheiben schneiden und salzen. Zwiebeln schälen und fein würfeln.

Kartoffelsalat – smarter: Zubereitungsschritt 3
3

Zwiebelwürfel mit Essig, Brühe und 1 Prise Zucker aufkochen. Die kochend heiße Brühe über die Kartoffeln gießen.

Kartoffelsalat – smarter: Zubereitungsschritt 4
4

Öl dazugeben und alles mischen. 30 Minuten ziehen lassen, dabei öfter behutsam umrühren.

Kartoffelsalat – smarter: Zubereitungsschritt 5
5

Gurke putzen, waschen und in sehr feine Scheiben hobeln. Unter den Salat mischen, mit Salz und Pfeffer würzen und den Salat weitere 10 Minuten ziehen lassen.

Kartoffelsalat – smarter: Zubereitungsschritt 6
6

Dill waschen, trockenschütteln, Fähnchen abzupfen, fein schneiden, unter den Kartoffelsalat mischen und servieren.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Salat ist eine Wucht!! Kartoffeln habe ich bereits am Vortag gekocht, 1 EL scharfen Senf und nur einen EL Öl benutzt, allerdings Kürbiskernöl. Die Gurke wurde entkernt und da die Menge zu gering war mit Zucchini ergänzt. Außerdem Schnittlauch statt Dill und alle waren begeistert!! Danke für die tolle Rezeptinspiration!!