Leichte Mayonnaise (Grundrezept) Rezept | EAT SMARTER
5
Drucken
5
Leichte MayonnaiseDurchschnittliche Bewertung: 3.515209
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Leichte Mayonnaise

(Grundrezept)

Rezept: Leichte Mayonnaise

Leichte Mayonnaise - Unbeschwert genießen: Mayonnaise aus Quark und Eigelb – ganz ohne Öl

184
kcal
Brennwert
20 min.
Zubereitung
7 h. 25 min.
Fertig
ganz einfach
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.5 (209 Bewertungen)

Küchengeräte

1 kleiner Topf, 2 Schüsseln, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 feines Sieb, 1 Zitronenpresse

Zubereitungsschritte

Leichte Mayonnaise: Zubereitungsschritt 1
1

Den Quark in einem feinen Sieb über einer Schüssel 4 Stunden abtropfen lassen.

Leichte Mayonnaise: Zubereitungsschritt 2
2

Die Eier in einem kleinen Topf mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Genau 9 Minuten kochen und unter kaltem Wasser abschrecken.

Leichte Mayonnaise: Zubereitungsschritt 3
3

Eier pellen und halbieren. Eigelbe mit einem Teelöffel herauslösen und in eine Schüssel geben. (Eiweiße anderweitig verwenden, z. B. hacken und über einen Salat streuen.)

Leichte Mayonnaise: Zubereitungsschritt 4
4

1-2 EL Wasser zum Eigelb geben und mit einem Holzlöffel zu einer cremigen Masse zerdrücken. Mit Cayennepfeffer glattrühren.

Leichte Mayonnaise: Zubereitungsschritt 5
5

Abgetropften Quark nach und nach unterrühren. Mit Salz würzen.

Leichte Mayonnaise: Zubereitungsschritt 6
6

Zitrone auspressen und 1-2 TL Saft abmessen. Mit dem Essig unter die Quarkmasse mischen und die leichte Mayonnaise für 2-3 Stunden kalt stellen.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Es ist auch keiner falsche Mayonnaise. ;-) Mayonnaise ist nunmal eine Emulsion aus Ei(gelb) und Öl. "Leicht" wäre sie, wenn man sie mit etwas streckt, indem man z. B. abgetropften Joghurt unterhebt oder (wie es die Industrie macht) mit einer aufgekochten Stärkelösung verlängert. Aber eine Mischung aus Quark und gekochtem Eigelb (also keine Emulsion!) ist vieles, nur keine Mayonnaise. Selbst geschmacklich viel zu weit davon entfernt und ehrlich gesagt kein Ersatz für Mayonnaise. Aber als Dipp durchaus okay. Interessanterweise fand ich ein sehr ähnliches Rezept in einem älteren Vollwert-Kochbuch der Verbraucherzentrale (wusste ich doch, dass ich schon mal etwas ähnliches zubereitet und gegessen hatte), dort allerdings tatsächlich unter der Bezeichnung "Eierquark".