Carpaccio vom Rinderfilet - smarter Rezept | EAT SMARTER
5
Drucken
5
Carpaccio vom Rinderfilet – smarterDurchschnittliche Bewertung: 41533
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Carpaccio vom Rinderfilet – smarter

mit Champignons, Rucola und Parmesan

Rezept: Carpaccio vom Rinderfilet – smarter

Carpaccio vom Rinderfilet – smarter - Edles Fleisch, Pilze sowie Käse in hauchdünnen Scheiben kitzeln den Gaumen

245
kcal
Brennwert
25 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (33 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Olivenöl bei Amazon bestellen3 EL Olivenöl
Meersalz
Pfeffer
400 g Rinderfilet aus der Mitte
100 g Champignons
½ Zitrone
30 g grüne Oliven ohne Stein
½ Bund Rucola (30-40 g)
35 g Parmesankäse
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 Schüssel, 1 kleiner Teller, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 Esslöffel, 1 Gemüsehobel, 1 Plattiereisen, 1 Pinsel, 1 Salatschleuder, 1 Frischhaltefolie

Zubereitungsschritte

Carpaccio vom Rinderfilet – smarter: Zubereitungsschritt 1
1

4 Teller dünn mit Öl einpinseln, mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen. Das Rinderfilet in 16 möglichst gleich dicke Scheiben schneiden (evtl. den Fleischer bitten, dies vorzubereiten). Die Scheiben einzeln zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie oder einen aufgeschnittenen Gefrierbeutel legen und sehr flach klopfen (plattieren). Jeweils 4 Carpaccio-Scheiben auf den Tellern anrichten.

Carpaccio vom Rinderfilet – smarter: Zubereitungsschritt 2
2

Champignons putzen, evtl. anhängenden Sand mit einem Pinsel oder Küchenpapier abreiben. Pilze in sehr dünne Scheiben hobeln bzw. schneiden. Zitrone auspressen. Champignons mit restlichem Öl, 1–2 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer mischen.

Carpaccio vom Rinderfilet – smarter: Zubereitungsschritt 3
3

Oliven grob hacken. Rucola putzen, waschen und trockenschleudern. Oliven und Rauke unter die Champignons mischen.

Carpaccio vom Rinderfilet – smarter: Zubereitungsschritt 4
4

Salat auf den Carpaccio-Scheiben anrichten. Parmesan über das Carpaccio hobeln. Mit etwas Salz und Pfeffer bestreut servieren.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Mit ein paar Tropfen Balsamico-Essig wird das Rezept geschmacklich noch etwas abgerundet. Auch ein wenig Crème de Balsamic auf den Tellerrand - und schon sieht das Ganze noch etwas raffinierter aus - und schmeckt auch so.