Cholesterin: Symptome und Ratgeber | EAT SMARTER
Cholesterin
Ja, und zwar mehr als jede drakonische Diät! Das richtige Einkaufen bringt bei hohen Cholesterin eine Menge. Durchforsten Sie Ihren Supermarkt und probieren Sie verschiedene Produkte aus.
Verschiedene Garmethoden sowie unterschiedliche Küchenutensilien helfen z.B. Vitamine, zu erhalten. Eine Investition lohnt sich vor allem bei Küchengeräten, die helfen, Fett einzusparen.
Die Antwort ist "Ja" – Erbsen, Bohnen, Kichererbsen und Linsen! Diese Hülsenfrüchte kann man für wenige Cent in guter Qualität getrocknet oder in Dosen kaufen.
Eindeutig ja, denn sie sind cholesterinfrei. Vor allem aber, wenn sie fett- und cholesterinreiche tierische Lebensmittel ersetzen. EAT SMARTER erklärt Ihnen wie das ganz einfach geht.
Ja, sie sind ein Cholesterinsenker – denn die löslichen Ballaststoffe des Hafers schöpfen auf natürliche Weise Cholesterin aus dem Körper ab. EAT SMARTER erklärt, was genau Haferflocken zu einem guten Cholesterinsenker macht.
Ja – und zwar nachhaltig. Ballaststoffe sind das A und O einer gesunden Ernährung. EAT SMARTER verrät Ihnen, wie Sie auch Ihren Cholesterinspiegel über Ballaststoffe regulieren können.
Es kommt wie überall im Körper auf die Balance an. Viel Cholesterin macht nicht schlau, eher im Gegenteil, weil die Durchblutung im Kopf vielleicht leidet. Trotzdem kann auf Cholesterin nicht gänzlich verzichtet werden.
Ja, aber dazu kommt es nicht durch gesundes Essen, sondern womöglich durch ausdauernde Diäten, Hungerkuren oder durch zehrende Krankheiten. EAT SMARTER erklärt Ihnen die Risiken.
Ja und nein. EAT SMARTER verrät, wann Sie einem hohen Cholesterinspiegel vorbeugen können und was Sie gerade mit der Ernährung gegen hohe Cholesterinwerte tun können.
Nicht immer, aber Experten sind sich einig: Wer einen erhöhten Cholesterinspiegel hat, aber keine weiteren Risikofaktoren für einen Herzinfarkt, kann sein Cholesterin ohne Tabletten senken.
Allgemeingültige Cholesterin Grenzwerte gibt es nicht. Lesen Sie bei EAT SMARTER, welche Risikofaktoren entscheidend sind und was die Deutsche Herzstiftung empfiehlt.
Ja und nein: Tatsächlich erhöht der Verzehr eines Eis den Cholesterinspiegel. Aber EAT SMARTER erklärt, worauf es bei dieser Frage genau ankommt und wann Sie beruhigt Eier essen können.
Wer sein Cholesterin senken möchte, der sollte bei der Ernährung auf mediterrane Kost setzen und dabei die Kalorien im Blick behalten. EAT SMARTER verrät, wie Sie ihr Cholesterin natürlich senken können.
Leider ja, nach einer alten Faustregel beträgt der Richtwert für den Cholesterinspiegel eines Menschen grob etwa 200 plus sein Alter in Jahren. EAT SMARTER verrät, was das für Sie bedeutet.
Auf jeden Fall, sportliche Bewegungen sind natürliche Cholesterinsenker. EAT SMARTER verrät, warum und welche Sportarten die besten Cholesterinsenker sind.
Nein, nach heutigem Studienstand sieht es so aus, als wären Frauen in puncto Herzrisiko und hohem Cholesterinspiegel schlechter dran, als ihre Partner. EAT SMARTER erklärt woran das liegt.
Genauso, wie einige Lebensmittel helfen können, den Cholesterinspiegel im Gleichgewicht zu halten, gibt es Lebensmittel die eher schaden. EAT SMARTER verrät Ihnen hier, welche das sind.
Nein, hohe Cholesterinwerte sind nicht zwangsläufig gefährlich. Trotzdem sollte man sie nicht vernachlässigen. EAT SMARTER verrät, wie Sie hohe Cholesterinwerte einzuschätzen haben.
Das finden Sie auf dieser Seite

Alles zum Thema Cholesterin

EAT SMARTER informiert Sie umfangreich zum Thema Cholesterin. Wir erklären, was Cholesterin ist, wie es ins Blut gelangt und worauf Sie achten sollten, um einen überhöhten Cholesterinspiegel zu vermeiden. Des Weiteren finden Sie bei EAT SMARTER eine große Anzahl an cholesterinarmen Rezepten. Cholesterinbewusste Ernährung kann so einfach sein!