Im Check: die Anti-Falten-Diät | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
Sophia Thiel
Im Check: die Anti-Falten-DiätDurchschnittliche Bewertung: 1151

Schlank und straff?

Im Check: die Anti-Falten-Diät

anti-falten-diaet

Eine Diät, die nicht nur weniger Gewicht sondern auch noch eine glatte Haut verspricht? Mit Wundermitteln, die jeder im Kühlschrank hat? Die Anti-Falten-Diät verspricht dies. Doch was ist wirklich dran? EAT SMARTER macht den Check.

Das Prinzip

Eher zufällig entdeckte Dr. Nicholas Perricone, Professor an der Universität Michigan, seine Anti-Falten-Diät. Bei seinen Forschungen wollte der Dermatologe eigentlich ausprobieren, wie das Ernährungsverhalten die Faltenentwicklung beeinflusst. Er empfahl den Versuchspersonen, viele antioxidative Lebensmittel, sowie gute Fette und wertvolle Kohlenhydrate zu essen. Die überraschende Entdeckung: es verschwanden nicht nur die Falten, sondern auch überschüssige Kilos.

Dr. Perricone schloss daraus, dass vor allem Lebensmittel mit einem hohen Glykämischen Index den Alterungsprozess vorantreiben. Dazu gehören zum Beispiel Weißmehlprodukte oder Zucker. Diese Bestandteile lassen den Blutzuckerspiegel ansteigen, es entstehen mikroskopisch kleine Entzündungen, die den Alterungsprozess der Haut beschleunigen.
 

Das steht auf dem Speiseplan

Eiweiße, essentielle Fettsäuren und hochwertige Kohlenhydrate sollen vermehrt gegessen werden. Sie halten schlank und schützen die Haut. Daneben soll das Abwehrsystem durch antioxidative und Vitamin-C-reiche Lebensmittel gestärkt werden. Sie ergänzen den Speiseplan der Anti-Falten-Diät.

Besonders wichtig sind Omega-3-Fettsäuren. Da diese Fette Entzündungen in den Zellen bremsen, verlangsamen sie auch das Altern der Haut. Besonders Fische wie Seelachs, Makrele und Hering sind reich an diesen Fettsäuren. Auch Eiweiße hält Dr. Perricone bei der Bekämpfung von Falten für essentiell. Die Aminosäuren helfen Kollagenfasern, elastische Fasern und Hormone aufzubauen. Außerdem fördern sie den Aufbau eines Schutzschildes gegen freie Radikale.

Um Skeptiker von der Effektivität seiner Diät zu überzeugen, hat Dr. Perricone eine strikte 3-Tages-Probe-Diät entwickelt. Vom Frühstück bis zum Abendbrot, zu jeder Mahlzeit gibt es Fisch. Aber schon nach dieser kurzen Zeit sollen Ergebnisse zu sehen sein. Übersteht man die strikte Phase, wird die Diät abwechslungsreicher und immer mehr Lebensmittel kommen hinzu. Als Getränke empfiehlt Dr. Perricone Wasser oder grünen Tee.
 

Fazit

In nur drei Tagen soll die Haut straffer und die Hüfte schmaler sein. Doch ob dies wirklich in so einer kurzen Zeit zu erreichen ist, darf bezweifelt werden.

Ein zusätzlicher negativer Touch: Dr. Perricone empfiehlt, seine Diät mit teuren Nahrungsergänzungsmittel und Faltencremes zu ergänzen. Diese Zusatzhelfer sind über seine Website zu beziehen und alles andere als günstig: Für einen 90-Tage-Vorrat an Omega-3-Fettsäuren verlangt Dr. Perricone 97 Euro. Auch das „Fünf-Minuten-Wunder“, ein Serum, ist teuer: 30 ml für 195 Euro. Ob sie ihren hohen Preis wert sind, ist fraglich.

Es ist aber zweifelsohne sinnvoll, seine Ernährung auf gesunde Lebensmittel, Obst und Gemüse umzustellen. Sie fördern die Gesundheit und gehören daher, ganz diätunabhängig, auf jeden Speisplan. (bor)

Ähnliche Artikel
Auch wenn Promis begeistert von der Dukan-Diät sind, warnen Ernährungsexperten vor dem strikten und einseitigen Speiseplan.
Die Forever Young-Diät im Check: was steckt dahinter, und was bringt das Prinzip? EAT SMARTER hat den Diät-Check gemacht.
FAT-FLUSH-DIÄT im Check: Sechs Kilo weniger in nur zwei Wochen - ist das wirklich möglich?
Schreiben Sie einen Kommentar