0
0

Video

Avocado-Rose selber machen

Cremig und köstlich: Avocados gehören für viele zu den absoluten Lieblingsfrüchten. Üblicherweise wird sie in Scheiben geschnitten oder gewürfelt aufgetischt. Doch das ist jetzt passé, denn Foodies servieren den gesunden Exoten nun als liebevoll geformte Avocado-Rose! Wir zeigen Ihnen, wie Sie ganz einfach Avocado-Rosen selber machen können.

Blumiger Instagram-Trend

Das Auge isst bekanntlich mit und so gibt es auf Instagram, Pinterest und Co. zahlreiche Food-Fotografien, die ordentlich Appetit machen. Einen besonderen Hype löst derzeit die Avocado-Rose aus: Geformt wie eine kleine Rosenblüte wird die Avocado jetzt zu Sushi, auf Brot oder in Bowls serviert. Besonders elegant wirken die filigranen Avocado-Rosen auf dem Frühstücksbuffet – zum Essen fast zu Schade.

Wunderschön finden die einen – eine ganz schöne Fummelarbeit denken die anderen. Doch die grüne Schönheit ist schneller auf dem Teller, als gedacht. EAT SMARTER zeigt in diesem Tutorial, wie es geht!

So gesund sind Avocados

Avocados enthalten das Enzym Lipase, das unter anderem den Stoffwechsel beim Fettabbau unterstützt. Zudem enthält die exotische Frucht jede Menge ungesättigte Fettsäuren sowie Vitamin B und Lecithin, was die Avocado zur perfekten Nervennahrung macht.

Auch als das Öl der Avocado ist kostbar, denn es gilt aus Schönheitselixier: Vitamin A und E sowie wertvolle Öle sind darin enthalten, die mit einem Anti-Aging-Effekt und einer entzündunghemmenden Wirkung punkten.

(jbo)

 

Videos von A-Z

Schreiben Sie einen Kommentar