8
Drucken
8
Sophia Thiel

Do it Yourself

So lässt sich Lipgloss selber machen

Es gibt Themen, die interessieren fast nur Frauen. Lipgloss selber machen ist wohl genau so eins. Männer haben also für diesen Artikel Lesepause (es sei denn, Sie wollen einen tollen und individuellen Geschenktipp haben!). Alle Frauen, die wissen wollen, was ihnen auf die Lippen kommt, aufgepasst! Denn Lipgloss selber machen ist leichter als gedacht.

Warum Lipgloss?

Lipgloss verleiht den Lippen einen leichten bis starken Glanz- oder Glitzereffekt. Entweder ganz farblos oder mit Pigmenten. Im Gegensatz zu Lippenstift, der präzise aufgetragen werden muss, verzeiht Lipgloss kleine Fehler und kann auch im Gehen und ohne Spiegel aufgetragen werden. Noch ein Vorteil: Lipgloss wirkt weniger hart als Lippenstift und steht für einen natürlichen, frischen Look.

Den ersten Lipgloss entwickelte Max Factor bereits 1932, damit die Lippen von Frauen in Filmen voller und glänzender aussahen.

Lipgloss selber machen: die einfache Variante

Lippenstift ist Ihnen meist zu intensiv und Lipgloss aus dem Drogeriemarkt zu klebrig? Dann machen Sie aus Ihrem Lieblingslippenstift doch einfach einen Gloss.

Das brauchen Sie:

  • Lippenstift (am besten Naturkosmetik, ohne Zusätze und nicht an Tieren getestet)
  • Vaseline oder Palmin Kokosfett
  • (optional) natürliche Aromen wie Vanille, Rose etc.
  • Honig

Und so geht’s:

  • 2 EL Vaseline, ein Stück Lippenstift und Honig mit Hilfe eines Holzspachtels oder Löffels vermengen.
  • im Wasserbad die Masse erhitzen, damit sich alles noch besser verbindet und die Farbe gleichmäßig wird. Aufpassen, dass die Masse nicht zu heiß wird.
  • Flüssigen Lipgloss in kleine Tiegel füllen. Am besten eignen sich die preiswerten Reisesets aus dem Drogeriemarkt.
  • Zum Abkühlen Tiegelchen einfach in den Kühlschrank oder ins Gefrierfach stellen. Fertig. Mit einem wasserfesten Stift Tiegelchen beschriften.

Lipgloss selber machen: für Fortgeschrittene

Für wen die Lippenstift-Variante nichts ist, der macht seinen Lipgloss komplett selbst.

Das brauchen Sie:

  • 1 TL Japanwachs
  • 1 TL Jojobaöl
  • 1 TL Rapsöl
  • 1 TL Kokosnussöl

Die Öle entweder im Reformhaus oder der Apotheke kaufen.

Und so geht’s:

Einfach die Zutaten in einer Schüssel erwärmen und mischen. Bevor der Lipgloss erkaltet ist, können noch ätherische Öle, wie Lavendel oder Rosenholz hinzugegeben werden. Anschließend den Lipgloss in ein geeignetes Gefäß abfüllen. Wer dem Lipgloss ein wenig Farbe verleihen will, greift zu Lebensmittelfarbe.

(chil)

Top-Deals des Tages

Hochwirksame Luftreinigung mit Zimmerpflanzen | Ohne Strom & Chemie | Natürlicher Luftbefeuchter für spürbar gesünderes Raumklima | Wissenschaftlich geprüft | Filtert effektiv Feinstaub & Gerüche
VON AMAZON
67,87 €
Läuft ab in:
Hochwirksame Luftreinigung mit Zimmerpflanzen | Ohne Strom & Chemie | Natürlicher Luftbefeuchter für spürbar gesünderes Raumklima | Wissenschaftlich geprüft | Filtert effektiv Feinstaub & Gerüche
VON AMAZON
67,91 €
Läuft ab in:
Hochwirksame Luftreinigung mit Zimmerpflanzen | Ohne Strom & Chemie | Natürlicher Luftbefeuchter für spürbar gesünderes Raumklima | Wissenschaftlich geprüft | Filtert effektiv Feinstaub & Gerüche
VON AMAZON
66,21 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar

Bisherige Kommentare

 
Wie lange ist selbst gemachter Lipgloss haltbar?
 
Würde mich schon interessieren! Aber was ist denn Japanwachs. Habe ich noch nie gehört, obwohl ich seit 20 Jahren immer mal wieder Kosmetik mache. Was könnte man als Ersatz nehmen, Sheabutter, Mangobutter? Viele Grüße Astrid
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Liebe Astrid, Japanwachs (auch Japantalg oder Sumachwachs) ist ein Gemisch aus Pflanzenfett und freien Fettsäuren, das aus den Früchten verschiedener Pflanzen wie zum Beispiel dem japanischen Wachsbaum, hergestellt wird. Viele Grüße aus der EAT SMARTER-Redaktion!
 
Was bitte ist Japanwachs? Mache schon länger meine Kosmetik selbst-Japanwachs ist mir bisher noch nicht begegnet. Ist das Carnaubawachs?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Liebe Frau Mikoleizig, Japanwachs (auch Japantalg oder Sumachwachs) ist ein Gemisch aus Pflanzenfett und freien Fettsäuren, das aus den Früchten verschiedener Pflanzen wie zum Beispiel dem japanischen Wachsbaum, hergestellt wird. Viele Grüße aus der EAT SMARTER-Redaktion!

Seiten