Was hat Saison im Januar?

Von Jessica Bolewski
Aktualisiert am 11. Jun. 2020

Winterrettich, Schwarzwurzel, Topinambur, Chicorée, Birne & Co. – im Januar ist das Angebot gesunder Köstlichkeiten wieder riesig! Probieren Sie sich durch die Gemüse- und Obstvielfalt im Januar und genießen Sie viele Gerichte damit.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Saisonale Salate und Kräuter
  2. Saisonales Gemüse
  3. Saisonales Obst und Nüsse
  4. Saisonkalender für das ganze Jahr 

Was wächst im Januar? Damit Sie bei der großen Auswahl nicht den Überblick verlieren, zeigen wir Ihnen, was Sie im Januar aus dem regionalen Anbau kaufen können und welche Lebensmittel als Lagerware erhältlich sind.

Saisonkalender Januar

Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung der Lebensmittel, zu denen EAT SMARTER eine Vielzahl an Rezepten bietet. Außerdem können Sie in den einzelnen Warenkunden der Lebensmittel noch mehr über gesundheitlichen Vorteile, Einkaufs- sowie Zubereitungstipps und vieles mehr erfahren. 

Saisonale Salate und Kräuter im Januar

Chicorée

Weiß oder rot kommt der Chicorée bei uns in Deutschland auf den Tisch. Das Markenzeichens des Winter-Salats ist seine leicht herbe Note im Abgang. Er passt hervorragend zu Fisch- und Fleischgerichten. 

Feldsalat

Der knackige Rapunzelsalat hat einen würzigen Geschmack. Aber er schmeckt nicht nur lecker nussig, sondern enthält neben Vitamin C auch viel von dem für Haut und Haar wichtigen Provitamin A. Enthaltenes Baldrian-Öl macht ihn außerdem zu richtiger Nervennahrung. 

Minze

Das feine Blatt der Minze verleiht Gerichten nicht nur das besondere Etwas, sondern hat auch viele gesundheitliche Vorteile. So wird es bei unterschiedlichsten Beschwerden lindernd eingesetzt und hilft unter anderem auch bei Magen- und Bauchkrämpfen. Da das Menthol und andere Inhaltsstoffe der Minze leicht betäubend auf die Magenschleimhaut wirken, hilft das Kraut auch zuverlässig bei Übelkeit.

Saisonales Gemüse im Januar

Butternut-Kürbis

Butternut-Kürbis, den es im Januar als Lagerware zu kaufen gibt, ist richtig gesund, lecker und vielseitig einsetzbar. Und auch Low-Carb-Fans werden diesen Kürbis lieben, denn in 100 Gramm des Kürbis stecken gerade mal 8,3 Gramm Kohlenhydrate. Das macht ihn zu einer der idealen Gemüsesorten für alle, die der Figur oder der Gesundheit zuliebe die Ernährungsform Low Carb bevorzugen.

Chinakohl

Der in Deutschland immer beliebter werdende Chinakohl bekommt durch Senföle seinen typischen Geschmack und ist sehr gut bekömmlich. Er ist in nur 5-7 Minuten fertig zubereitet und schmeckt hervoragend in den verschiedensten Formen. Sie müssen Chinakohl unbedingt probieren, denn mit ihm wird es nie langweilig! 

Grünkohl

Letzte Chance die Vitaminbombe zu genießen. Denn bald ist die Zeit vorbei. Durch Ballaststoffe hält er lange satt und punktet zusätzlich mit viel Eiweiß, Vitamin C, E und A und Kalzium. Also nichts wie los und unbedingt noch ganz oft zuschlagen diesen Monat!

Kartoffel

Die kleinen Knollen aus Lagerware können nicht nur prima zu Auflauf, Bratkartoffeln, Puffern und Pürree verarbeitet werden, sie machen auch richtig lange satt! Verantwortlich für den Sättigungseffekt sind die langkettigen Kohlenhydrate, die der Körper nur langsam verdauen kann. 

Knollensellerie

Die Knollensellerie ist ein richtiger Magenschmeichler, denn die in der Knolle enthaltenen ätherischen Öle und Bitterstoffe beruhigen einen gereizten Magen. Außerdem kann der Verzehr von Knollensellerie dabei helfen, einen Überschuss an Magensäure zu neutralisieren und hilft bei leichten Bauchschmerzen.

Petersilienwurzel

Diese lange nur als Suppengemüse verwendete Knolle schmeckt würzig und stark nach Petersilie. Die in ihr enthaltenen ätherischen Öle machen das Gemüse – im Gegensatz zu anderen Wintergemüsen – besonders bekömmlich und unterstützen die Funktion der Niere. Ein guter Grund sie dieses Jahr mal zu probieren oder?

Porree

Der Porree oder auch Lauch genannt trägt vor allem im grünen Teil viele Nährstoffe. Er liefert Beta-Carotin, Zink und Fluor. Auch die Belastung mit Dünger ist eher gering. Perfekt also, um ihn im Januar, wo es ihn aus Lagerware zu kaufen gibt, noch reichlich zu verwenden.

Rettich

Jetzt im Winter bekommen Sie noch den schwarzen, braunen oder violetten Winterrettich zum Teil noch frisch oder aus Lagerware. Senföle machen das Gemüse nicht nur würzig scharf, sondern auch noch gut für Leber, Galle und Verdauung. Super zum Knabbern, im Salat oder in einer Suppe. Noch schnell zuschlagen, denn bald ist die Saison vorbei.

Rosenkohl

Klein aber oho! Die Röschen haben unter den Kohlsorten fast den höchsten Vitamin C Gehalt und sind deshalb bei gesunder Ernährung nicht wegzudenken. Zwar enthält er weniger Wasser und ist dadurch etwas kalorienhaltiger, jedoch machen enthaltene B-Vitamine, Kalzium, Zink, Vitamin K und Ballaststoffe die Tatsache erträglich.

Rote Bete

Kalorienarmer Magenfüller und gleichzeitig hübscher roter Farbtupfer im Essen. Betacyanin, der Farbstoff der Roten Bete, schützt die Zellen vor Krebs. Außerdem enthält sie noch einige andere Nährstoffe, wie Ballaststoffe, Eisen, Vitamin C und B, sowie Kalium. Sie kann vielseitig eingesetzt werden. Probieren Sie!

Steckrüben

Saison-Endspurt! Das geschmacklich an Pastinaken und Möhren erinnernde Gemüse enthält viel Gutes: Eiweiß, ätherische Öle, wichtige Mineralstoffe, Beta-Karotin sowie die Vitamine B1, B2 und C. Es wird also aller höchste Zeit das Powergemüse noch zu kaufen, welches es jetzt überwiegend noch aus Lagerware zu erstehen gibt!

Weißkohl

Armeleute-Essen? Ganz und garnicht! Vitamin C und K, sowie Selen, Magnesium, Kalium und Ballaststoffe klingen eher nach einer willkommenen Vitaminbombe für den Winter. Ob Klassiker oder neue kreative Gerichte. Der vielseitige Weißkohl macht sich gut auf jedem Teller.

Wirsing

Mit Vitamin C und A, Eisen, Eiweiß, Ballaststoffen, sekundären Pflanzenstoffen und Magnesium punktet der Wirsingkohl mit seiner positiven Wirkung auf Ihr Immunsystem. Er ist außerdem so vielseitig einsetzbar und mit einem Spritzer Essig oder Zitrone im Kochwasser bleibt Ihnen sogar der Kohlgeruch erspart.

Zwiebel

Ob rot, braun oder weiß: Zwiebeln sind richtig gesund, denn Sie liefern dem Körper wichtige Vitalstoffe, unter anderem auch Vitamine aus der B-Gruppe. Ebenso steckt in den Zwiebeln reichlich Vitamin C und Kalium.

Saisonales Obst und Nüsse im Januar

Apfel

Äpfel enthalten viel Vitamin C und gelten damit als der Gesundmacher schlechthin. Außerdem enthalten Äpfel viel Pektin. Dieser Ballaststoff hilft bei einer gestörten Verdauung. Sogar der Cholesterinspiegel kann durch seinen Verzehr gesenkt werden. Lecker und gesund! Unbedingt ausprobieren, wie vielseitig das Obst ist, was es im Januar als Lagerware gibt.

Birne

Unwiderstehlich mild und süß! Die Birne, ebenfalls als Lagerware im Januar zu bekommen, schmeckt nicht nur lecker, sondern ist auch noch richtig magenfreundlich. Außerdem enthält sie viele Ballaststoffe, Kalium und den oft vergessenen Nährstoff Bor, der im Körper die Speicherung von Calcium unterstützt.

Haselnuss

Wussten Sie, dass Haselnüsse richtige Vitamin-Bomben sind? Bereits 50 Gramm der kleinen Nüsse decken bereits den gesamten Tagesbedarf an Vitamin E. Eine ausreichende Versorgung mit dem Vitamin ist wichtig, da es für gesunde Haare, gute Haut und einen optimalen Zellschutz sorgt.

Walnuss

Walnüsse sind das perfekte Brainfood, denn sie stärken dank der großen Mengen verschiedener B-Vitamine die Nerven – so behalten Sie auch in stressigen Situationen den Überblick und bleiben entspannt.


Saisonkalender für das ganze Jahr 

Schreiben Sie einen Kommentar