1
1

Video

Zwiebeln richtig schälen und schneiden

Zwiebeln richtig zerkleinern ist Übungssache. Cornelia Poletto zeigt, wie es geht: "Ich nehme mir erstmal ein etwas kleineres Messer und schäle die Zwiebel. Dann schneide ich beide Enden ab, ritze evtl. die dunkle Schale etwas ein und ziehe sie dann von der Zwiebel ab. Mein Tipp: Kleine Zwiebeln mit sehr dünner Schale kann man vorher in kaltem Wasser einweichen, dann lassen sie sich besser schälen. Als nächstes halbiere ich die Zwiebel, lasse dabei den Wurzelansatz stehen, und schneide die Zwiebel erstmal quer so in Streifen, dass sie am Wurzelansatz noch gut zusammenhält. Damit ich wirklich feine, gleichmäßige Würfel bekomme, schneide ich jetzt noch mal quer, aber dabei wieder nicht ganz durch." Zum Würfeln empfiehlt Cornelia Poletto den sogenannten klassischen "Krallengriff"; den bitteren Wurzelansatz kann man am Schluss wegwerfen. Auch beim in Spalten schneiden von Zwiebeln kommt der Krallengriff zum Einsatz: Die Zwiebel längs in Spalten schneiden, dann etwa auf der Hälfte rüberkippen und den Rest ebenfalls in Streifen schneiden. Gegen tränende Augen hat Cornelia Poletto natürlich auch einen Tipp: "Wer da ganz empfindlich ist, kann die geschälte Zwiebel vor dem Schneiden kurz in kaltes Wasser legen oder einen kleinen Schluck Wasser nehmen und beim Schneiden im Mund behalten."

Videos von A-Z

Schreiben Sie einen Kommentar

Bisherige Kommentare

 
Ich schneide Zwiebeln immer unter der (natürlich vorher in Betrieb gesetzten) Dunstabzugshaube. Das saugt die ganzen Tränen verursachenden "Dämpfe" der Zwiebel weg. Funktioniert bei mir seit Jahren prima.