0
Drucken
0

Die 5 teuersten Kaffeesorten der Welt

Ohne Kaffee geht in Deutschland gar nichts. Rund 165 Liter trinken die Bundesbürger im Schnitt jährlich und damit mehr als Mineralwasser oder Bier, teilt der Deutsche Kaffeeverband mit. Aus Brasilien, Vietnam, Peru und Honduras stammen die meisten Bohnen, die gemahlen und aufgebrüht den Koffein-Pegel halten. Häufig landen sie als Mischung aus Arabica und Robusta Bohnen im Coffe-to-go-Becher. Liebhaber gönnen sich bevorzugt reine Arabica-Kaffees ohne Milch, um den Geschmack nicht zu verfälschen. Je abgelegener und kleiner das Anbaugebiet und je aufwändiger der Produktionsprozess, desto teurer wird die Kaffeeleidenschaft.

1. Katzenkaffee

Der Produktionsprozess ist unappetitlich, aber an seinem Ende steht der teuerste Kaffee der Welt: Kopi Luwak wird zu einem Kilopreis zwischen 800 und 1.200 Euro gehandelt. In Indonesien werden Kaffeebohnen an nachtaktive Schleichkatzen verfüttert. Deren Magenenzyme spalten die Bitterstoffe der Bohnen auf und sorgen so für den charakteristischen, weichen Geschmack. Auf diesen schwören weltweit Feinschmecker. Viele Kaffeeröster belächeln Kopi Luwak jedoch als hochpreisigen Marketing-Gag.

Übersicht zu diesem Artikel

Top-Deals des Tages

Tavolino Minitable Notebooktisch Maltisch für Kinder Frühstückstisch Eßtisch Beistelltisch
VON AMAZON
15,99 €
Läuft ab in:
GHB Ersatzrad Ersatz Rad Austausch Rolle für Staubsauger iRobot 500 600 700 Serie
VON AMAZON
11,04 €
Läuft ab in:
Multitalent® Maschinen-Stickgarn "Smart-Start"-Set 10 x 1000m
VON AMAZON
25,41 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar