EAT SMARTER kostenloses Probeheft 5/2020
Advertorial

Warenkunde Le Gruyère AOP

Von Milena Schwindt
Aktualisiert am 22. Apr. 2020

Nährstoffreich und aromatisch: Das sollten Sie über die köstliche Käsespezialität aus der Westschweiz wissen. Hier finden Sie alle Informationen rund um Herkunft, Herstellung, gesundheitliche Vorteile und Zubereitung des schmackhaften Käses.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Herkunft
  2. Herstellung
  3. Käsetypen
  4. Gesundheitliche Vorteile
  5. Zubereitung

Herkunft

Ob im cremigen Risotto oder als aromatischer Brotbelag: Le Gruyère AOP ist vielseitig und schmackhaft. Seinen Namen hat er vom Städtchen Gruyères im Kanton Freiburg in der französischsprachigen Westschweiz. Zwischen idyllischen Berghängen und sattem Grün, führen die schwarz gefleckten Freiburger Kühe ein glückliches Leben. Ihre Milch ist die Grundlage für den weltberühmten Le Gruyère AOP.

Herstellung

Unvergleichlicher Geschmack, die überlieferte Rezeptur von 1115, erstklassige Qualität und traditionelle Handwerkskunst: Das ist das Geheimnis des köstlichen Le Gruyère AOP. Der Anspruch an den aromatischen Rohmilchkäse beginnt bereits bei der Auswahl der Zutaten. Die Kühe, die die Milch für den Le Gruyère AOP geben, werden ausschließlich mit natürlichem Futter ernährt: frischem Weidegras im Sommer und Heu im Winter, silofrei und ohne Zusatzstoffe. 

Die morgens frisch angelieferte Milch wird im "Kupferkessi" mit der vom Vorabend gemischt. Anschließend werden spezielle Kulturen und gentechnikfreies Lab zugegeben, damit die Milch gerinnen kann. Die gallertartige Masse wir mit der sogenannten "Käseharfe" in kleine Körner zerschnitten und wird für rund 45 Minuten schrittweise auf 57 °C erwärmt.

Danach wird der Käsebruch in runde Formen gefüllt und die Molke fließt ab. Jede Form ist am Rand mit der Inschrift Le Gruyère AOP und der Zulassungsnummer der Käserei markiert. Bevor die Käselaibe ein 24-stündiges Salzbad nehmen dürfen, werden sie noch stark gepresst, um weitere Flüssigkeit zu verlieren.

Am nächsten Tag entfernen die Käsermeister die Form und der monatelange Reifungsprozess kann beginnen. Die Lagerung und regelmäßige Pflege der Laibe findet im Käsekeller bei 15 °C und einer Luftfeuchtigkeit von 90 % statt.

Käsetypen

Le Gruyère AOP überzeugt auch geschmacklich durch seine unvergleichliche Vielfältigkeit. Genussmenschen, die es gerne mild mögen, empfiehlt sich der “klassische” Le Gruyère AOP. Dieser reift mindestens 5 Monate lang und begeistert durch sein typisch fruchtig-kräftiges Aroma.

Wer es eine Spur würziger mag, der sollte den köstlichen Le Gruyère AOP Réserve probieren. Diese Variante reift mindestens zehn Monate und und zeichnet sich durch einen intensiveren Charakter aus. Eine besonders rare Spezialität ist der Alpage: Er wird nur auf den Alpweiden in den Sommermonaten gefertigt.

Gesundheitliche Vorteile

Auch Kalorienbewusste können bei dem köstlichen Rohmilchkäse zugreifen, denn sein hoher Proteinanteil sorgt für langanhaltende Sättigung, stärkt die Muskeln und macht Le Gruyère AOP so zum perfekten Begleiter für eine gesunde, eiweißreiche Ernährung. 

Auch die in der Käsespezialität enthaltenen Vitamine A, D und verschiedenen B-Vitamine sowie wichtige Nährstoffe wie Natrium und Phosphor sind für unseren Körper unverzichtbar. Ernährungsbewusste können also gerne mit gutem Gewissen den aromatischen Le Gruyère AOP genießen.

Zubereitung

Ob klassisch im Fondue, als raffinierte Füllung oder pur auf frischem Brot: Seine vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten machen Le Gruyère AOP zum kulinarischen Multitalent.

Verleihen Sie Vorspeisen und Salaten das gewisse Etwas, indem Sie Le Gruyère AOP mit dem Sparschäler fein darüber hobeln. Das sorgt nicht nur für fein-würzige Geschmacksnoten, sondern sieht auch fantastisch aus.

Auch Küchenklassiker wie beispielsweise Knödel lassen sich wunderbar mit Le Gruyère AOP variieren und so in kulinarische Highlights verwandeln. Sorgen Sie für Begeisterung am Esstisch mit köstlichen Le Gruyère AOP Brezelknödel an Zwiebel-Rosenkohlragout.

Mit Le Gruyère AOP können auch Saucenträume wahr werden: Dank seiner feinen Schmelzeigenschaft verbindet er sich perfekt mit Komponenten wie Ei, Butter oder Sahne zu cremig-aromatischen Saucen.

Entdecken Sie alles rund um das Thema " Bei uns ist Genuss zu Hause" mit Le Gruyère AOP in unserem großen Genuss-Special:

Zum Genuss-Special

Schreiben Sie einen Kommentar