Fun Food
Einfach und praktisch

Mittagessen im Glas

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 20. Jan. 2021

Sich im Alltag gesund zu ernähren, ist neben Beruf, Sport und Familie oft gar nicht so leicht. Aber wenn es erst einmal vorbereitet ist und so hübsch aussieht, macht es sogar Spaß, gesund zu essen. Den ein oder anderen neidischen Blick von Ihren Kollegen haben Sie damit bestimmt auch sicher!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Gesunde Ernährung für mehr Leistung

Nach der Mittagspause haben viele ein Leistungstief, das Denken fällt schwer und das Völlegefühl macht träge. Dies muss aber nicht unbedingt sein. Mit diesen leichten und gesunden Mittagessen aus dem Glas, die sich schnell vorbereiten lassen, können Sie das Mittagstief umgehen. Außerdem ist der Transport super praktisch: Nichts geht daneben, alles bleibt frisch und toll sieht es obendrein auch noch aus.

Jetzt gehts ums Eingemachte!

Die Weckgläser kennt fast jeder und sie dürfen in keinem Haushalt fehlen. Bekannt wurden die Gläser zum Einmachen von Marmelade, Gemüse und Obst, um diese Produkte länger haltbar zu machen.

Am 1. Januar 1900 gründeten Johann Weck und Georg van Eyck im südbadischen Öflingen die Firma "J. WECK & Co.". Sie spezialisierten sich auf den Vertrieb von Einkochgläsern, –ringen, –töpfen und –zubehör. Später kamen für die leichtere Handhabung durch die Kunden zum Beispiel noch Konservengläser hinzu.

Lange Zeit waren die Weckgläser DER Küchenhelfer schlechthin, jedoch verloren die beliebten Gläser mit der Erfindung von Kühlschränken und Tiefkühlgeräten an Bedeutung. 

Alles kommt zurück!

So, wie heute High-Waist-Jeans, Badeanzüge und Stirnbänder wieder total in Mode sind, gilt in der Küche auch: Der Trend ist wieder da! 

Das Mittagessen im Glas vorzubereiten, geht super schnell und Sie können jeden Tag selber entscheiden, was Sie essen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Und wenn Sie satt sind, können Sie den Deckel einfach wieder zuschrauben und den Rest für später aufbewahren. So bleibt alles frisch und Sie müssen sich nicht zum Aufessen zwingen.

Sie sind nicht mehr auf das Mittagessen an der Imbissbude angewiesen! Wir zeigen Ihnen auf der nächsten Seite, wie Sie den Trend mitmachen Mittagessen zum Mitnehmen viel chicker und vor allem gesünder aus dem Glas genießen können. Probieren Sie es aus und werden Sie zum Trendsetter im Büro!

Rezept: Marokkanischer Salat aus dem Glas

Zutaten Marokkanischer Salat aus dem Glas

für ein Weckglas (0,75-1 Liter)

  • 100 Gramm Couscous oder Bulgur
  • Kerne von 1/2 Granatapfel
  • einige Blätter Blattsalat, geschnitten
  • 10-15 dünne Scheiben Gurke
  • 75 Gramm Kichererbsen aus der Dose
  • 1 (Blut–)Orange
  • 2 Zweige Minze
  • 2 Zweige Koriander
  • 20 Gramm Feta
  • Sesam und Chili für das Topping

Dressing: 

  • 2 Esslöffel fettarmer Joghurt
  • 2 Teelöffel Argan– oder Olivenöl
  • je 1 Prise Kreuzkümmel- und Chilipulver
  • Salz & Pfeffer
  • etwas eingelegte Salzzitrone

Zubereitung

  1. Den Couscous nach Packungsanleitung zubereiten und abkühlen lassen.
  2. Den Granatapfel entkernen.
  3. Für das Dressing Joghurt, Öl, Chili, Cumin und Salzzitrone verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Das Gemüse waschen den Blattsalat in Streifen und die Gurke in Scheiben schneiden.  
  5. Die Kichererbsen abtropfen lassen.
  6. Die Orange schälen, filettieren und in Scheiben schneiden.
  7. Den Feta zerbröseln und die Kräuter von den Zweigen zupfen.
  8. Die Zutaten in der oben angegebenen Reihenfolge ins Glas schichten, verschließen und im Kühlschrank aufbewahren, bis das Glas auf die Reise geht. Am besten am gleichen oder nächsten Tag aufessen.

In der Galerie finden Sie noch mehr tolle Rezepte zu Mittagessen im Glas:

TIPP: Es gibt auch Kuchen oder Backmischungen im Glas. Die sehen auch wunderschön aus und sind toll zum Verschenken! 

(lisi)

Schreiben Sie einen Kommentar