Smarter Kochen Blog

Gemüsepaste selber machen

Von Isabelle Philippi
Aktualisiert am 07. Feb. 2019
Gemüsepaste selber machen

Gemüsebrühpulver kennt wohl jeder, aber haben Sie auch schon einmal Gemüsepaste probiert? Der Vorteil liegt beim Gemüsepaste selber machen eindeutig in der einfachen Zubereitung – denn innerhalb kürzester Zeit ist das Gewürz fertig.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Gemüsepaste eignet sich zum Beispiel toll zum Würzen von Suppen und Currys, aber auch für Pfannengerichte. Die Grundzutaten beim Gemüsepaste selber machen sind fast die gleichen wie die für Gemüsebrühpulver – natürlich kann aber nach Geschmack variiert werden. In der Zubereitung unterscheiden sich die beiden Gewürze allerdings erheblich.

Wichtig: Seien Sie beim Verwenden der Gemüsepaste etwas sparsamer als beim Gemüsebrühpulver, denn hier ist mehr Salz enthalten – das dient der Konservierung.

Gemüsepaste selber machen – Zutaten für 2 Gläser:

  • 1 Möhre
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Stück Knollensellerie (200 g)
  • 1 Bund Petersilie
  • 80 g Salz

Gemüsepaste selber machen: Zutaten

Gemüsepaste selber machen – Zubereitung:

  1. Gemüse und Petersilie waschen bzw. schälen, putzen und in grobe Stücke schneiden. Dann in einem guten Mixer fein zerkleinern.
  2. Das Salz zugeben und gut unterrühren.
  3. Die Paste in saubere (am besten heiß ausgespülte) Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren. So hält sie sich einige Monate.

Was die Energiebilanz angeht, ist diese Variante der Gemüsebrühe eindeutig die beste; und auch der Zeitaufwand hält sich in Grenzen.

Rezept
Gemüsepaste
Fertig in 15 Min. • 4 kcal

Schreiben Sie einen Kommentar